Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

Mayr-Melnhof: Action im Wohlfühlformat

Die Vorhersage spricht eine klare Sprache: Es wird Rallyewetter geben. Auf den ersten zwei SP am Freitag könnte die Sonne scheinen.

Fotos: Daniel Fessl; www.rallyepics.at

Gegen Abend dürfte es dann zuziehen, bevor am Samstag Regen wunderbar rutschige Bedingungen garantieren sollte. Besonders erfreulich: Die Temperaturen sollen dabei auf mehr als 10 Grad steigen, wodurch die Zuschauer vor Ort nicht frieren müssen. Für Niki Mayr-Melnhof/Poldi Welsersheimb ist das Wetter dennoch nur einer von vielen Faktoren, die es beim Saisonfinale zu beachten gilt. Da wäre der extrem hohe Schotteranteil, der fast zwei Drittel der Strecke ausmacht, ebenso zu erwähnen wie die kniffligen Stadtsonderprüfungen, auf denen man alles verlieren, aber kaum etwas gewinnen kann, und natürlich die erneut bei Dunkelheit zu fahrenden Sonderprüfungen am Samstag Abend.

Maximale Konzentration für die Piloten ist somit genauso gefordert wie ein ebensolcher Einsatz der Mechanikertruppe der DriftCompany, die den Ford Fiesta R5 perfekt vorbereitet hat. Wer ihnen bei der Arbeit über die Schulter blicken will, hat in der großen Servicezone in Grafenegg die Chance dazu. Niki Mayr-Melnhof, einen Tag vor der Waldviertel-Rallye: "In St. Pölten haben wir wieder die Chance, alle Rallyefans hautnah zu erleben. Zusätzlich erhöht die für alle Beteiligten extrem wichtige TV-Übertragung auf SP 2 den Druck, hier nur ja nichts falsch zu machen."

"Ich freue mich sehr, bei einer Rallye an den Start zu gehen, bei der viele, aber längst nicht alle Streckenabschnitte zumindest nicht völlig neu sind. Wirklich gemerkt habe ich mir nur die Stellen mit den Hoppalas aus dem Vorjahr, und da gab es ja eine ganze Menge. Wir werden auch hier Gas geben und versuchen, bei der wichtigsten Rallye des Jahres eine gute Figur zu machen. Für einen Blick auf das extrem starke Teilnehmerfeld bleibt da bestimmt keine Zeit", so Mayr-Melnhof abschließend.

Vorschau Baumschlager Vorschau Baumschlager Vorschau Mayr-Melnhof Vorschau Mayr-Melnhof

Ähnliche Themen:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

30 Jahre Alfa Romeo SZ

Das Monster wird 30 Jahre alt

Der Alfa Romeo SZ feiert heuer seinen 30. Geburtstag, das avantgardistische Design des seltenen Klassikers verlieh den Spitznahmen "Monster".

Charles Leclerc hat eine starke erste Formel-1-Saison bei Ferrari hinter sich gebracht - Der Youngster will weiter von seinem Teamkollegen Sebastian Vettel lernen.

Die Triumph Tiger 900 kommt 2020 mit einem neuen 900er-Triple-Motor, erweiterter Serienausstattung und weiter optimiertem Fahrverhalten.

Das erfolgreiche City-SUV Renault Captur kann in Deutschland ab sofort auch als Plug-In-Hybrid bestellt werden, in Österreich in Kürze.