Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Lavanttal-Rallye

Vorzeitiges Saisonende für Handler

Nach Tag eins noch auf dem achten 2WD-Platz gelegen, sorgte ein Überschlag am Samstag für das allzu vorzeitige Ende der Saison 2017.

So hatten sich das Alois Handler und sein Co-Pilot Andreas Scherz den Ausgang der Rallye ganz und gar nicht vorgestellt: Nach der ersten Etappe des zweiten Laufs der Rallye-ÖM 2017 rund um Wolfsberg war das Wiener Neustädter Team mit seinem Peueot 207 noch auf Platz 8 in der 2WD-Wertung gelegen – also durchaus im Rahmen der Vorgabe, die da lautete, den sechsten Platz der Rebenland-Rallye zu wiederholen.

Leider wurde man am Samstag Vormittag bei der ungemein schnellen Abfahrt vom Schulterkogel, der zweiten Sonderprüfung des Tages, ein Opfer spezieller meteorologischer Verhältnisse. Als Handler mit hoher Geschwindigkeit um eine Kurve kam, schien ihm plötzlich die Sonne mitten ins Gesicht. Zwei, drei Sekunden Blindflug genügten, um den Bremspunkt für die nächste Kurve zu verpassen – und schon ging es ab: zunächst gegen einen Felsen, ehe das Auto umkippte und auf der Straße auf dem Dach liegen blieb. Verletzt wurde niemand, aber das Auto war ziemlich mitgenommen.

Zurück in der Servicezone war für Handler die Entscheidung schon gefallen: "Das war's mit der Saison 2017. Wir werden dieses Jahr nicht mehr fahren, und ich werde mir genau überlegen, wie ich weitermache. Weiterfahren werden wir aber sicher. Bei der nächsten Rallye in drei Wochen rund um Pinggau konzentriere ich mich aufs Mechanikerdasein zur Betreuung von Fredi Leitner; eigentlich gar nicht so schlecht für ihn, weil er letzten Oktober im Waldviertel, als ich es genauso gemacht habe, auch problemlos das Ziel erreicht hat."

Mit einem Augenzwinkern fügte er hinzu: "Die Firma Tasch verkauft jetzt nicht nur Peugeot, sondern auch Lada. Vielleicht baue ich mir zu diesem Anlass auch einen historischen Lada auf. Das würde Spaß machen, damit zu fahren, und entsprechende Teile findet man noch überall östlich von Österreich, vor allem in Ungarn – sogar recht preisgünstig."

Bericht Göberndorfer Bericht Göberndorfer Bericht Wagner Bericht Wagner

Ähnliche Themen:

ORM: Lavanttal-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Im ersten DB5 seit 50 Jahren stecken 4500h Arbeit

Aston Martin DB5 Goldfinger Continuation fertig

Vor zwei Jahren kündigte Aston Martin eine Serie von 25 DB5 Continuation-Wagen an, bei denen es sich um exakte Reproduktionen des berühmten Autos aus dem James Bond-Film "Goldfinger" handeln sollte. Nun ist der erste fertig - Kanonen und Co. inklusive.

Sieben Rennserien und Autos von 1950 bis heute

Motorsportfestival in Salzburg: Vollgas nach Lockdown

Die Motorsportsaison 2020 startet in Österreich mit einem Knaller: Beim Motorsportfestival am Salzburgring warten zwischen 10. und 12. Juli zwölf Rennen aus sieben international startenden Rennserien.

Die Chinesen kommen

Voge: Premiere mit vier Modellen

Mit vier Modellen startet die Motorradmarke Voge in Deutschland durch. Die Tochter des führenden chinesischen Zweirad-Herstellers Loncin debütiert mit den Naked Bikes 500 R und 300 R, dem klassische Retro-Bike 300 AC und der Adventure 500 DS.

Leistungsfähiger und stilvoller

Neuer Toyota Hilux vorgestellt

Der Toyota Hilux bekommt sein dringend nötiges Facelift. Die größten Neuheiten: Ein neuer Motor, so manch optische Retusche und eine neue Top-Ausstattung mit Namen "Invincible".