RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Wechselland-Rallye

Kris Rosenberger dreht zum 50er auf

Von der Rundstrecke geht es weiter ins Wechselland. Zum 50. Geburtstag startet Kris Rosenberger mit seinem alten, neuen Co-Piloten.

Foto: Daniel Fessl

Die X-Bow Battle gastierte am vorigen Wochenende auf der Naturrennstrecke von Brünn, und unter den Startern der Rookies Challenge waren auch dieses Mal die beiden Rallyecracks Kris Rosenberger und Gerwald Grössing. Nach ihrem ersten Rundstreckenauftritt im italienischen Mugello konnten die beiden den Zeitrückstand auf die Mitbewerber dieses Mal bereits im Training in Grenzen halten, und nach guten Resultaten im ersten Rennen am Freitag konnte sich Rosenberger im zweiten Lauf am Sonntag sogar seine erste Podiumsplatzierung schnappen.

"Das Rundstreckenfahren macht Gerwald und mir großen Spaß, wir müssen allerdings noch viel dazulernen. Diese ganz ruhige und exakte Fahrweise, die du hier unbedingt brauchst, um schnell zu sein, die kennen wir vom Rallyefahren einfach nicht, aber es wird von Runde zu Runde besser, und im zweiten Lauf hatte ich zudem auch noch etwas Rennglück. Über das Podium freu ich mich sehr, das war hart erarbeitet, zumal unsere jungen Gegner keine Gnade kennen und beinhart dagegenhalten", so Rosenberger, der zudem noch die für ihn persönlich wichtigste "Wertung" gewann, wie er mit einem Augenzwinkern anmerkt: "Ich bin hier in Brünn beide Male vor Gerwald ins Ziel gekommen. Jetzt steht's insgesamt drei zu eins für mich, das macht mir ehrlich gesagt schon auch sehr viel Freude."

Viel Freude wird es für Rosenberger auch diese Woche geben. Es steht nicht nur sein 50. Geburtstag an, der Neo-Steirer bestreitet auch seine "halbe" Heimrallye im steirischen Wechselland mit einem ganz besonderen Co-Piloten: "Zum 50er hat mir Veranstalter Willi Stengg die Startnummer 50 geschenkt, herzlichen Dank dafür! Und ich darf auf dem Beifahrersitz im Porsche 911 GT3 meinen sozusagen 'alten neuen' Co-Piloten Sigi Schwarz begrüßen, mit dem ich viele Jahre in der Rallyestaatsmeisterschaft unterwegs war. Das wird eine Riesenhetz, wir können es kaum mehr erwarten. zumal, solange das Wetter mitspielt und kein Regen droht, wir im Wechselland schon damit rechnen, recht weit vorne dabei zu sein. Die Prüfungen kommen unserem Porsche entgegen, die Fans an der Strecke dürfen sich also auf große Action mit unserer Heckschleuder freuen."

Rosenberger vs. Stengg Rosenberger vs. Stengg Vorschau Baumgartner Vorschau Baumgartner

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Peter Klein blickt zurück auf einen ganz Großen des heimischen Rallyesports, der Oberösterreicher Raphael Sperrer brachte es auf sechs Meistertitel, wollte dabei aber nie "Everybody's Darling" sein.

Veranstalter hofft auf ca. 70 Starter

OBM Wechselland Rallye zu 90 Prozent gesichert

Willi Stengg junior hat sich gemeinsam mit dem Fan Club als Veranstalter entschlossen, diese Traditionsrallye wieder aufleben zu lassen.

Speed was okay, but the corner was too tight

Dunner und Minor bei Rallye Piancavallo

Was vielversprechend begann, endete leider dramatisch am Eingang einer unscheinbaren Kurve. Das Team Dunner und Minor auf Skoda Fabia schlug sich am Wochenende in Italien dennoch mehr als beachtlich.

Hybrid und nachhaltiger Kraftstoff

WRC macht 2022 großen Technologieschritt

Die Rally1-Autos werden in der Rallye-WM ab 2022 nicht nur Hybridantriebe haben, sondern auch nachhaltigen Kraftstoff beim Verbrennungsmotor verwenden.

Hyundai i20 N WRC für die Saison 2022

Hyundai startet Rally1-Testfahrten

Die Werksmannschaft von Hyundai hat den ersten Test mit dem neuen Auto für die Rallye-Weltmeisterschaft 2022 absolviert: Programm nimmt nun Fahrt auf.

Klassensieg für Schindelegger bei Rally Piancavallo

Sensationelles Ergebnis für Waldviertler Rallyeteam

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, das Lukas und Helmut Schindelegger bei der Rally Piancavallo einfuhren, die somit auch den Gesamtsieg des Alpe Adria Rallye Cups für sich entscheiden konnten.