RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Wechselland-Rallye

Die Rallye-Asse sind startklar

44 Teams passierten erfolgreich die administrative und technische Abnahme für die heute beginnende Wechselland-Rallye.

Foto: Daniel Fessl

Das steirische Wechselland rund um die Marktgemeinde Pinggau bis hinein ins niederösterreichische Krumbach bietet den besten Rallye-Piloten Österreichs eine perfekte Bühne für den heute beginnenden vierten Lauf zur heimischen Staatsmeisterschaft. Pünktlich um 12.00 Uhr wird auf dem Serviceplatz in Pinggau der Meisterschaftsführende Julian Wagner mit der Startnummer 1 auf seinem allradgetriebenen Skoda Fabia R5 ins Abenteuer Wechselland Rallye 2019 geschickt.

Der Oberösterreicher gilt neben dem Salzburger Ex-Champion Hermann Neubauer (Ford Fiesta R5) als Favorit. Insgesamt haben 44 Teams die administrative und technische Abnahme der Austrian Motorsport Federation (AMF) positiv hinter sich gebracht und sind somit zum Start berechtigt. Damit sind heuer exakt genauso viele Autos am Start wie letztes Jahr im Wechselland.

Heute gilt es acht Sonderprüfungen zu bewältigen, ehe es in die Halbzeitpause geht. Am morgigen Samstag stehen nach dem Roll out vom Parc Ferme in Pinggau um 7.15 Uhr weitere neun superschnelle Wertungsabschnitte auf dem Programm.

Die Wechselland-Rallye 2019 zählt zur Österreichischen Staatsmeisterschaft (ORM und ORM 2WD), zur Historischen Rallye-Staatsmeisterschaft, zum Historischen Rallye-Cup, zum österreichischen Rallye-Cup der AMF sowie Rallye-Cup 2000 sowie zum M1 Rallye Masters.

Live-Stimmen der Piloten und Live-TV-Bilder aus dem Ziel der jeweiligen Sonderprüfungen gibt es dank des Regionalsenders NF1 TV auf den Internetseiten www.nf1-tv.at bzw. www.youtube.com/c/nf1tv und auch auf der Rallye-Homepage www.wechsellandrallye.at

Zudem kann man über mixlr.com/michael-noir-trawniczek heute um 18.25 Uhr live Stimmen aus dem Regrouping nach SP 6 und morgen Samstag um 13.30 Uhr nach SP 13 bzw. auch um 18.35 Uhr vor dem Ziel hören. Und wer das nochmal hören will, kann dies unter mixlr.com/michael-noir-trawniczek/showreel/ tun.

Zeitplan Wechselland-Rallye 2019

Freitag, 3. Mai 2019

12.00 Uhr Start der Rallye in der Servicezone in Pinggau
12.40 Uhr SP 1 Krumbach-Zöbern I 6,90 km
13.05 Uhr SP 2 Schloss-Krumbach I 6,62 km
13.25 Uhr Regrouping In Fa. Luckerbauer Krumbach
14.10 Uhr Regrouping Out
14.25 Uhr SP 3 Krumbach-Zöbern II 6,90 km
14.50 Uhr SP 4 Schloss-Krumbach II 6,62 km
15.40 Uhr Regrouping In Pinggau
17.30 Uhr SP 5 Mönichkirchen I 6,50 km
18.05 Uhr SP 6 Rundkurs Pinggau I 13,39 km
18.35 Uhr Regrouping In Pinggau
19.55 Uhr SP 7 Mönichkirchen II 6,50 km
20.30 Uhr SP 8 Rundkurs Pinggau II 13,39 km
21.00 Uhr Parc Ferme in freie Einfahrt Pinggau

Samstag, 4. Mai 2019

7.15 Uhr Parc Ferme Pinggau Out
8.30 Uhr SP 9 Sankt Lorenzen I 9,57 km
9.00 Uhr SP 10 Mönichwald I 9,77 km
10.00 Uhr SP 11 Sankt Lorenzen II 9,57 km
10.40 Uhr Regrouping In Pinggau
12.05 Uhr SP 12 Mönichwald II 9,77 km
13.05 Uhr SP 13 Haideggendorf I 8,36 km
13.30 Uhr Regrouping In Pinggau
14.40 Uhr SP 14 Rundkurs Rohrbach I 15,60 km
15.35.Uhr SP 15 Haideggendorf II 8,36 km
16.10 Uhr SP 16 Rundkurs Rohrbach II 15,60 km
16.55 Uhr Regrouping In Pinggau
18.00 Uhr SP 17 Sparberegg „Powerstage“ 12,74 km
18.45 Uhr Ziel der Rallye in Pinggau in der Servicezone

Nach SP 4 Nach SP 4 Wetter eher wechselhaft Wetter eher wechselhaft

Ähnliche Themen:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Wer einen neuen Wagen kaufen möchte, kann oft zwischen Autokredit und Händlerfinanzierung wählen – doch was lohnt sich mehr?

e-tron eine Nummer kleiner

Q4 e-tron: Der nächste Treffer

Das vollelektrische Angebot der Ingolstädter wird an der Basis erweitert. Was für eine Freude: Sogar Anhänger lassen sich mit Q4 e-tron und Q4 Sportback e-tron ziehen.

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

Yuki Tsunoda war mit seinem ersten Rennwochenende nicht ganz zufrieden, weswegen er von der positiven Reaktion überrascht ist - Gute Vorzeichen in Imola.