Rallye

Inhalt

WRC: Sardinien-Rallye

Toyota-Boss entschuldigt sich bei Tänak

Ott Tänak hat aufgrund eines technisches Problems den Sieg auf Sardinien verpasst – nun entschuldigte sich sogar Akio Toyoda dafür.

Ott Tänak war auf bestem Weg, den italienischen WM-Lauf auf Sardinien zu gewinnen, als sein Toyota Yaris WRC auf der abschließenden Powerstage langsamer wurde. Tänak fiel auf Rang fünf zurück, Dani Sordo staubte den Sieg für Hyundai ab. Wegen des Lenkungsdefekts, der Tänaks Sieg zunichte machte, hat sich Toyota nun mit einer Botschaft aus den allerhöchsten Kreisen bei seinem Fahrer entschuldigt: Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation, richtete versöhnliche Worte an Tänak und versprach, der Hersteller werde alles tun, um die Haltbarkeit seiner WRCs zu verbessern.

"Es war für uns eine dramatische Sardinien-Rallye", sagte der Japaner. "Mir fehlten die Worte, als das Auto auf der letzten Sonderprüfung plötzlich langsamer wurde. Die Fahrer sind bestimmt viel enttäuschter als alle anderen. Ich entschuldige mich dafür, dass es unser Pilot nicht mit voller Leistung ins Ziel geschafft hat." Anstatt die WM-Führung vor der Sommerpause wesentlich auszubauen, liegt der Este jetzt nur vier Punkte vor dem Franzosen Sébastien Ogier, der in Italien früh ausfiel.

Den entsetzten Gesichtsausdruck von Tänak nach der Prüfung werde er nicht mehr vergessen, so Toyoda: "Er hat alle Mechaniker umarmt, alle hatten diesen traurigen Gesichtsausdruck. Mich hat diese Situation wirklich bewegt." Jetzt hofft Toyoda auf einen WM-Titel, damit Tänak und seine Crew einen Grund zum Feiern haben. "Ich kann dafür sorgen, dass der Yaris [WRC; Anm.] ein besseres Auto wird; außerdem können wir an der Haltbarkeit arbeiten", so der TMC-Boss. Da alle drei Toyota-Fahrer Probleme mit der Lenkung hatten, geht Chefingenieur Tom Fowler von einer minderwertigen Charge an mechanischen Teilen aus.

Drucken
Die besten Bilder Die besten Bilder Toyota: Lenkungsdefekt kostete Tänak Sieg Toyota: Lenkungsdefekt kostete Tänak Sieg

Ähnliche Themen:

12.06.2019
WRC: Portugal-Rallye

Sébastien Loeb erlebte eine Portugal-Rallye zum Vergessen. Nun entschuldigte sich der Hyundai-Teamchef beim neunfachen Weltmeister.

29.01.2019
WRC: Rallye Monte-Carlo

Toyota-Fahrer haben beim WM-Auftakt in Südfrankreich 9 von 15 Sonderprüfungen gewonnen; Tänak nach Reifendefekt noch auf dem Podium.

14. bis 17. Februar 2019

WRC: Sardinien-Rallye

Frech geworden Vierte Generation: neuer Toyota Yaris

Verglichen mit dem Vorgänger schaut der neue Toyota Yaris geradezu angriffslustig drein. Außerdem wurde er außen kleiner und innen größer.

Legenden-Treffen Dorotheum: Oldtimer-Auktion in Salzburg

Das Dorotheum versteigert am 19. Oktober 66 wertvolle Top-Klassiker wie Lancia Rallye 037 Evo, Mercedes-Benz 300 SL oder Ferrari F40.

Grand Prix von Japan Strafe: Leclerc verliert Platz sechs

Doppelte Strafe für Charles Leclerc: Er erhält für den Unfall mit Verstappen und die folgenden Runden gleich zwei Zeitstrafen und verliert Platz sechs.

Strom-Dominanz Honda CR-V 2.0 i-MMD Hybrid AWD - im Test

Der Hybrid-Antrieb des Honda CR-V ist anders als übliche Verbrenner-Stromer-Kombinationen, denn hier ist der Elektromotor der Chef. Im Test.