Rallye

Inhalt

WRC: Sardinien-Rallye

Lehtinen neuer Beifahrer von Suninen

M-Sport-Pilot Teemu Suninen holt einen neuen Beifahrer in die Rallye-WM zurück: Mikko Hirvonens früheren Co-Piloten Jarmo Lehtinen.

Teemu Suninen hat sich in der Rallye-WM einen neuen Beifahrer gesucht und setzt dabei auf Routine: Anstelle seines bisherigen Co-Piloten Marko Salminen wird ab dem nächsten WM-Lauf an diesem Wochenende auf Sardinien Jarmo Lehtinen neben ihm im Ford Fiesta WRC von M-Sport sitzen. Der 50jährige Lehtinen navigierte viele Jahre lang für seinen Landsmann Mikko Hirvonen. Nachdem dieser im November 2014 seine Karriere in der Rallye-WM beendet hatte, übernahm Lehtinen zeitweilig den Posten eines Sportdirektors beim neuen Werksteam von Toyota.

"Als Mikko aufhörte, wollte ich eine Auszeit einlegen und dann einen neuen Fahrer suchen, mit dem ich zurückkomme. Dann hatte ich eine Menge für Tommi [Mäkinen, Anm.] zu tun, und schon waren drei Jahre rum. Ich freue mich sehr, dass ich wieder ins Auto zurückkehre. Diese neuen Autos sind richtig schnell, aber die alten waren auch nicht langsam", sagte Lehtinen, der die aktuelle WRC-Generation noch nicht aus der Cockpitperspektive kennt. Zuletzt war der Finne im Vorjahr bei einem WM-Lauf am Start, als er bei seinem Heimspiel in einem von Tommi Mäkinen Racing eingesetzten Ford Fiesta R5 Hiroki Arai den Aufschrieb vorlas.

Suninen begründete den Wechsel auf seinem Beifahrersitz wie folgt: "Ich möchte Marko danken, denn wir haben im ersten halben Jahr zusammen eine Menge erreicht. Wir haben Prüfungen gewonnen und zum ersten Mal eine Rallye angeführt, aber ich lerne immer noch dazu, und jemanden mit der Erfahrung von Jarmo an meiner Seite zu haben, wird wichtig sein, wenn ich in der zweiten Saisonhälfte meine Ziele erreichen will."

Drucken
Bericht nach SP 1 Bericht nach SP 1 Die besten Bilder Die besten Bilder

Ähnliche Themen:

7. bis 10. Februar 2013
23.02.2019
WRC: News

Obwohl M-Sport nach der WRC-Saison 2018 mit Sebastien Ogier seine größte Wertanlage verloren hat, scheint das Team auch 2019 siegfähig zu sein.

21.10.2012
Rallye-WM: Sardinien

Ilka Minor und ihr Pilot Evgeny Novikov sind nach dem zweiten Platz auf Sardinien überglücklich. Am Sonntag wollte man nichts mehr riskieren.

WRC: Sardinien-Rallye

Ungefiltert Porsche 718 Spyder und Cayman GT4

Porsche präsentiert zwei Neuheiten: den 718 Spyder als verschärften Boxster und den 718 Cayman GT4. Beide mit Sechszylinder-Saugmotor.

GP von Frankreich Seidl: Kein Alonso-Comeback

McLaren-Teamchef Andreas Seidl dementiert die Gerüchte über ein Comeback von Alonso in das Formel-1-Team.

Formel 2: Spielberg Raghunathan in Österreich gesperrt

Gleich neun Strafpunkte in Le Castellet: Die Rennkommissare griffen wegen eines VSC-Vergehens von Mahaveer Raghunathan hart durch.

Globetrotter in Eile BMW R 1250 RT - Tourer im Test

Mit dem erstarkten Boxermotor macht die BMW R 1250 RT ordentlich Druck, ein riesiger Tank und braver Verbrauch sorgen für große Reichweite.