Service

Inhalt

Zehn Neuwagen im Scheinwerfer-Test

Es werde LED!

Wie gut schlagen sich unterschiedliche Lichtsysteme in der Praxis? Die Zeitschrift "Auto Test" hat zehn Neuwagen einem Test unterzogen.

mid/ts

Neben Xenon-Leuchten haben sich in den vergangenen Jahren LED-Scheinwerfer als weitere Alternative zu dem seit Jahrzehnten verwendeten Halogen-Licht herausgebildet. Durch die Verwendung im neuen Seat Leon hält die recht junge LED-Technik nun auch Einzug in die Kompakt-Klasse.

Doch wie gut schlagen sich die unterschiedlichen Lichtsysteme in der Praxis? Labortests erlauben zwar einen Vergleich der Messwerte, liefern den Verbrauchern allerdings nur wenige Erkenntnisse. Daher hat die Zeitschrift "Auto Test" zehn Neuwagen mit unterschiedlichen Systemen einem Praxistest unterzogen.

Dabei haben die Fahrzeuge mit Voll-LED-Leuchten am besten abgeschnitten. Fahrzeuge mit diesem System belegen die vorderen vier Plätze, die Kandidaten mit Bi-Xenon-Licht schneiden mittelmäßig ab und das einzige Modell mit Halogen-Licht landet abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Sieger ist der BMW 6er, dessen vier, die Fahrbahn adaptiv ausleuchtenden, LED-Scheinwerfer eine Sichtweite von mehreren hundert Metern gewährleisten. Der Fernlicht-Assistent arbeitet sehr feinfühlig.

Den zweiten Platz teilen sich gleich drei Fahrzeuge: Mercedes CLS, Audi A7 und Seat Leon. Deren Systeme bieten ebenfalls eine sehr gute Ausleuchtung der Fahrbahn. Beim CLS und dem A7 kritisieren die Tester jedoch eine zu langsame Reaktion des Fernlicht-Assistenten.

Die Platzierungen 5 bis 9 gehen an Fahrzeuge mit Bi-Xenon-Scheinwerfern: VW CC, Opel Insignia, Jaguar XJ, Lexus GS, und Mini. Die beste Ausleuchtung bieten hier die Modelle von Volkswagen und Opel, dagegen fallen die übrigen Kandidaten deutlich ab. Opels Fernlichtassistent blendet allerdings zu spät ab.

Testverlierer ist mit dem Dacia Duster das einzige Modell mit Halogenbeleuchtung. Dessen Ausleuchtung der Straße bezeichnen die Tester zwar als kräftig und gleichmäßig, im Vergleich zu den LED-Kandidaten wirkt das Licht jedoch "antiquiert".

Der Test zeigt, dass Autos mit LED-Scheinwerfern den besten Xenon-Systemen mittlerweile überlegen sind. Zudem ist die Farbe des Lichtes angenehmer.

Drucken

Ähnliche Themen:

17.12.2013
Service: Test

Wenn im Herbst und Winter die Tage kürzer werden, rückt die Sichtbarkeit im Straßenverkehr wieder stark in den Fokus der Aufmerksamkeit.

17.10.2013
Licht neu erfunden

Licht ist wichtig, Blenden dagegen ist kontraproduktiv. Mit dem Matrix-LED-Scheinwerfer stellt Audi im neuen A8 eine Weltneuheit vor.

23.04.2013
AAA Rating

Die gefürchtete Ratingagentur motorline.cc bewertete den neuen Audi A3 2.0 TDI mit 150 PS. Was sie entdeckte lesen Sie im Bericht.

Kompakte Eleganz Neuer Mercedes CLA - erster Test

Er ist cool, schick und ganz schön dynamisch: Mit dem neuen CLA haben die Mercedes-Designer ein überzeugendes Statement gesetzt. Erster Test.

Vorsicht vor Blendern Dekra nimmt Oldies unter die Lupe

Dekra zeigt auf der Techno Classica in Essen unter dem Motto "Außen hui, innen pfui", warum sich der zweite Blick auf einen Oldtimer lohnt.

GT Masters: Oschersleben Vorschau auf den Saisonauftakt 2019

In Sachsen-Anhalt startet am Wochenende das GT Masters in seine 13. Saison; die Karten wurden neu gemischt, Favoriten gibt es nicht.

Grünes Licht Bestellbar: Harley-Davidson LiveWire

Harley-Davidson läutet die Reservierungsphase für sein E-Bike LiveWire ein. Das 74-PS-Gerät mit dem fetten Drehmoment ist ab sofort bestellbar.