Service

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Zehn Neuwagen im Scheinwerfer-Test

Es werde LED!

Wie gut schlagen sich unterschiedliche Lichtsysteme in der Praxis? Die Zeitschrift "Auto Test" hat zehn Neuwagen einem Test unterzogen.

mid/ts

Neben Xenon-Leuchten haben sich in den vergangenen Jahren LED-Scheinwerfer als weitere Alternative zu dem seit Jahrzehnten verwendeten Halogen-Licht herausgebildet. Durch die Verwendung im neuen Seat Leon hält die recht junge LED-Technik nun auch Einzug in die Kompakt-Klasse.

Doch wie gut schlagen sich die unterschiedlichen Lichtsysteme in der Praxis? Labortests erlauben zwar einen Vergleich der Messwerte, liefern den Verbrauchern allerdings nur wenige Erkenntnisse. Daher hat die Zeitschrift "Auto Test" zehn Neuwagen mit unterschiedlichen Systemen einem Praxistest unterzogen.

Dabei haben die Fahrzeuge mit Voll-LED-Leuchten am besten abgeschnitten. Fahrzeuge mit diesem System belegen die vorderen vier Plätze, die Kandidaten mit Bi-Xenon-Licht schneiden mittelmäßig ab und das einzige Modell mit Halogen-Licht landet abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Sieger ist der BMW 6er, dessen vier, die Fahrbahn adaptiv ausleuchtenden, LED-Scheinwerfer eine Sichtweite von mehreren hundert Metern gewährleisten. Der Fernlicht-Assistent arbeitet sehr feinfühlig.

Den zweiten Platz teilen sich gleich drei Fahrzeuge: Mercedes CLS, Audi A7 und Seat Leon. Deren Systeme bieten ebenfalls eine sehr gute Ausleuchtung der Fahrbahn. Beim CLS und dem A7 kritisieren die Tester jedoch eine zu langsame Reaktion des Fernlicht-Assistenten.

Die Platzierungen 5 bis 9 gehen an Fahrzeuge mit Bi-Xenon-Scheinwerfern: VW CC, Opel Insignia, Jaguar XJ, Lexus GS, und Mini. Die beste Ausleuchtung bieten hier die Modelle von Volkswagen und Opel, dagegen fallen die übrigen Kandidaten deutlich ab. Opels Fernlichtassistent blendet allerdings zu spät ab.

Testverlierer ist mit dem Dacia Duster das einzige Modell mit Halogenbeleuchtung. Dessen Ausleuchtung der Straße bezeichnen die Tester zwar als kräftig und gleichmäßig, im Vergleich zu den LED-Kandidaten wirkt das Licht jedoch "antiquiert".

Der Test zeigt, dass Autos mit LED-Scheinwerfern den besten Xenon-Systemen mittlerweile überlegen sind. Zudem ist die Farbe des Lichtes angenehmer.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Auf lediglich 150 Exemplare ist das Lifestyle-Sondermodell BMW M4 Competition x "Kith" limitiert, abgerundet wird das Angebot mit einer Bekleidungs- und Accessoires-Linie.

Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

Millenials Klassiker-affiner als Boomer

Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

Hondas international beliebtes Funbike im Pocketformat

Neue Honda MSX125 Grom vorgestellt

Hondas Funbike im Pocketformat erhält für das Modelljahr 2021 einen neuen Namen: MSX125 Grom. Das Bike kommt im Retro-Design mit abnehmbaren Verkleidungsteilen und einem neuen Motor daher.

Elektro-Allradler im Abo

E-Allrad einfach mal ausprobieren

Mit dem Abomodell von Vibe stehen immer die neuesten E-Modelle vor der Haustür. Viele davon bieten Allradantrieb, alle All-inclusive-Leistungen, auf Wunsch sogar mit Strom-Flatrate.