4WD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Defender im letzten Härtetest
Jaguar Land Rover / Nick Dimbleby

Vor dem Marktstart noch einmal durch Namibia

Dem Defender ist kein Weg zu schwer und kein Hindernis zu krass. Ob Sandpassagen in ausgetrockneten Flussbetten, tückische Felsen und tiefer Schotter, extrem wellige Pisten oder steile Anfahrten und Anstiege: Diese Widrigkeiten meisterte der neue "harte Hund" von Land Rover beim letzten Härtetest vor dem Marktstart mit Bravour. Krönung der herausfordernden Namibia-Tour: Die Fahrt über den Van Zyl's Pass, der zu den schwierigsten Strecken in ganz Afrika gehört.

mid/rhu

Hilfreich bei dieser ultimativen Belastungsprobe: Das leichte Aluminium-Monocoque namens D7x, das einen Superlativ für sich beansprucht. Nämlich den als steifste Karosseriestruktur, die Land Rover jemals in Serie gebaut hat. Es ist volle dreimal steifer als herkömmliche selbsttragende Karosserie-auf-Chassis-Lösungen. Dazu kommen noch das zweistufige Verteilergetriebe und der permanente Allradantrieb.

Das Allround-Steuerungssystem "Terrain Response" verfügt im Defender zusätzlich über einen konfigurierbaren Modus. Ein neuer Wat-Modus für bis zu 90 Zentimeter tiefe Gewässer ist ebenfalls Teil des Systems. Dazu kommen extrem kurze Überhänge an Front und Heck, die Böschungswinkel von bis zu 38 Grad vorn und 40 Grad hinten möglich machen. Die Rampenwinkel betragen bis zu 31 Grad. Mit der Luftfederung lässt sich die Karosserie für mehr Bodenfreiheit um bis zu 145 Millimeter anheben. "Äußerst hilfreich ist ferner die Achsverschränkung des neuen Defender von 500 Millimetern - und seine Fähigkeit, seitliche Schräglagen von 45 Grad ebenso zu meistern wie 45 Grad steile Anstiege", heißt es bei den Briten.

Die Preisliste für die längere Version des Defender mit der Kennziffer 110 startet in Österreich bei 66.580, in Deutschland bei 55.600 Euro. Konfigurationen und Bestellungen sind über die Land Rover-Homepage möglich. "Aktuell plant Land Rover die Markteinführung des neuen Defender im Mai/Juni - je nachdem, wie sich die Corona-Krise entwickelt", so die Aussage von Jaguar Land Rover Deutschland.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Machen Sie aus Ihrem Kind einen Wiffzack

21 Vorsätze für leichtes Lernen

Wie Eltern ihre Kinder zum Lernen motivieren und ihnen dabei hilfreich zur Seite stehen können, verrät Bildungsexpertin Mag. Iris Haiderer, Leiterin der Wiffzack Online-Akademie, in 21 Vorsätzen für 2021.

Es gibt bereits ein erstes Bild

VW ID.3 Cabrio angedacht

Ralf Brandstätter, CEO von Volkswagen Pkw, hat in einem Posting auf LinkedIn einen Ausblick auf ein mögliches ID.3 Cabrio gegeben. Die endgültige Entscheidung für oder gegen den Oben-Ohne-Stromer scheint aber noch nicht gefallen zu sein.

Land Rover hat ein neues Sondermodell des Defender Works V8 Trophy aufgelegt. Es basiert auf einem Konzept, von Land Rover Classic aus den Jahren 2012 bis 2016. Dabei werden klassische Defender-Fahrzeuge von Grund auf überholt, neu aufgebaut und mit originalgetreuer Technik bestückt.

Mit diesem Auto will Vettel aufs Podium!

F1-Präsentationen 2021: Aston Martin AMR21

Die Präsentation von Aston Martin für die Formel-1-Saison 2021: Wann das Team WM-reif sein will, was sich Sebastian Vettel vornimmt und warum nicht mehr pink ist.