AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
7 Gründe, mit dem Auto zu verreisen
Elijah O'Donnell / Pexels

Flexibler, günstiger, und mehr

Eine Reise an die italienische Küste oder in den Schwarzwald? Viele Menschen ziehen es vor, unabhängig von der Jahreszeit mit ihrem Auto in den Urlaub zu fahren. Auch in den Wintermonaten ist eine Reise mit der Skiausrüstung im Kofferraum eine bequeme Art, auf die Skipisten zu fahren. Wer sich noch nicht sicher ist, findet hier fünf gute Gründe, warum mit dem Auto zu verreisen am besten ist.

#1 Autofahren ist flexibel

Der Hauptvorteil eines Roadtrips ist seine unvergleichliche Flexibilität. So ist es möglich, relativ einfach von einem Ort zum anderen zu reisen und Pausen einzulegen, wann und wo es am schönsten ist. Auch die Zeit muss nicht im Auge behalten und die Reise nicht nach den Fahrplänen der Verkehrsmittel geplant werden. Außerdem müssen keine Gedanken darüber verschwendet werden, wie die Unterkunft erreicht werden kann. Am Ende des Tages kann einfach vor der Haustür geparkt werden – ganz ohne Stress.

#2 Geld sparen

Trotz steigender Benzinpreise ist das Autofahren gegenüber Zug und Flug meistens noch die erschwinglichere Alternative. Einerseits werden die Kosten für das Auto oder den Mietwagen nur einmal bezahlt – egal, wie viele Reisende dabei sind. So können die Benzin- und Reisekosten geteilt werden. Andererseits entfallen am Urlaubsziel auch Taxi-, Bus- oder Bahnfahrten, die sich mit der Zeit auch anhäufen und die Reise teurer machen würden.

Wer sich auf Fernreisen nach Übersee begibt, hat es natürlich schwerer, mit dem eigenen Fahrzeug dort hinzufahren. Um an den Flughafen zu gelangen, ist es jedoch auch bequem, mit dem Auto anzureisen. Und wer früh genug bucht, kann auch günstig beispielsweise am Flughafen FRA parken.

#3 Mehr Gepäckfreiheit

Das Autofahren ermöglicht es den Reisenden, so viel Gepäck mitzunehmen, wie es Platz im Auto gibt. Es muss sich nicht an strenge Gepäckvorgaben gehalten werden oder wie viel Flüssigkeit mitgenommen werden darf. Auch sperrige und schwere Ausrüstungen, wie beispielsweise Fahrräder oder Skier, lassen sich durch Dachboxen mühelos und unkompliziert transportieren.

#4 Spontane Planänderungen sind möglich

Es kommt immer wieder vor, dass auf Reisen eine Vorliebe für einen Ort entwickelt wird, oft wegen der atemberaubenden Aussicht oder der freundlichen Menschen. Mit dem Auto zu reisen ermöglicht es einem, den Reiseplan zu ändern und den Aufenthalt zu verlängern, wenn es gewünscht ist. Im Gegensatz lohnen sich manch andere Gegenden jedoch nicht, zu verweilen. Ein Auto macht es in diesem Fall leichter, schnell weiterzuziehen und die Reise fortzusetzen.

#5 Der Weg ist das Ziel

Lange Strecken lassen sich problemlos mit dem Flugzeug, dem Bus oder der Bahn zurücklegen, aber dabei wird viel übersehen. Bei Autoreisen kann die Reise selbst das primäre Ziel sein, und einige der fesselndsten und erstaunlichsten Sehenswürdigkeiten können unerwartet auftauchen. Wer mit dem Auto unterwegs ist, hat immer die Möglichkeit, anzuhalten, um etwas Unerwartetes anzusehen oder sogar die Route spontan zu ändern.

#6 Den Touristenmassen entkommen

Wer mit dem Auto auf Reisen geht, kann den Touristenströmen entgehen. Wenn Reisende einen Ort für sich allein haben wollen, sollte früh aufstehen und noch vor Sonnenaufgang dort ankommen. Es ist wesentlich stressfreier und angenehmer, wenn es keine Menschenmassen gibt, die quetschen und drängeln. Einen schönen Sonnenaufgang in der friedlichen Stille zu genießen ist eine Erinnerung, die für immer bleiben wird.

Wenn die Touristenbusse eine Stunde später auf dem Parkplatz eintreffen, können die Autofahrer ihre Reise fortsetzen. Außerdem ist es mit dem Auto viel einfacher, neue Orte zu finden, die noch nicht von Touristen überrannt werden.

#7 Ein unvergessliches Roadtrip-Feeling

Schlussendlich ist ein Roadtrip mehr als nur eine Methode, um von einem Ort zum anderen zu gelangen: Er ist ein Lebensgefühl, das glücklich macht. Es gibt nichts Besseres als das Erlebnis, die Autofenster herunterzulassen, laut Musik zu hören und durch die endlosen Straßen und Landschaften zu kurven. Mit Freunden lange Gespräche führen, während sie durch die Gegend fahren, sorgfältig zusammengestellte Playlists für das Handy erstellen und gemütliche Kaffeepausen einlegen – was könnte idyllischer sein als so ein Urlaub?

Fazit

Mit dem Auto zu verreisen erlaubt viel Freiheit und ein absolut ungebundenes Lebensgefühl. Unerwartete Landschaften und Orte können so entdeckt werden und durch die Flexibilität einer Autoreise können Pausen eingelegt werden und die Reisepläne spontan geändert werden. Wer einen Roadtrip macht, wird den Urlaub auf eine einzigartige Weise erleben.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Lexus LBX – schon gefahren

Luxuriöser Einsteiger für Aufsteiger

Ein gewöhnlicher B-Crossover passt nicht mehr zur dienstlichen Position? Dann bietet Lexus mit dem LBX künftig das Passende. Das kleinste Modell der Japaner liefert gewohntes Premium-Flair.

Von wegen, keiner mag mehr Autos

So wichtig ist Österreichern ihr Auto

Eine Umfrage der Verkaufsplattform AutoScout24 offenbart mehr emotionale Bindung zum fahrbaren Untersatz als vermutet. Und mehr noch: Sie hat im letzten Jahr sogar zugelegt.

Der Prozess bringt erstaunlich viel

Warum eine DPF-Reinigung sinnvoll ist

In der heutigen Zeit, in der Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle spielen, gewinnt die Reinigung des Dieselpartikelfilters (DPF) an Bedeutung.

Festivals: Anreise und Co

Musik macht mobil

Auch wenn die Vorfreude groß ist und die Kumpels im Auto schon abgehen: Vorausschauende Fahrweise und besonders viel Rücksicht bringt alle am besten zum Festival der Wahl. Eine Anreise mit der Bahn ist ebenso eine Überlegung wert, ist einfach stressfreier.

Mit dem Duster hat Dacia seit 2010 einen absoluten SUV-Preisknaller auf dem Markt, Achim Mörtl hat sich nun die neueste Version angesehen und erste Eindrücke und Testkilometer gesammelt.

Mehr Leistung, mehr Sicherheit, mehr sauber

Škoda Scala und Kamiq werden umfangreich aufgewertet

Skoda verpasst den Kompaktmodellen Scala und Kamiq neu gestaltete Front- und Heckschürzen, ein neues Interieurdesign inklusive Design Selections und neuen nachhaltigen Materialien. Dazu git es ein umfassendes Angebot an Assistenzsystemen.