AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Sonderedition Hyundai Genesis Coupe GT

Sonderkoreaner

Ein silbernes Sondermodell des Genesis Coupe GT schickt Hyundai jetzt ins Rennen um die Gunst der Motorsportfans.

mid/sta

Die Spezialedition ist an die Rennversion für das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring angelehnt und ist auf den ersten Blick an den blauen Streifen von der Motorhaube bis zum Heck zu erkennen.

Außerdem wurde das Fahrwerk modifiziert und um rund 30 Millimeter tiefergelegt. Auch wurde eine neue Abgasanlage verbaut und eine Mischbereifung aufgezogen.

Den Antrieb übernimmt ein 303 PS starker 3,8-Liter-V6-Motor, der das Coupe in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit des Hecktrieblers liegt bei 240 km/h.

Die blauen Highlights an der Karosserie, die neben den Längsstreifen auch die Schweller und seitliche Streifen umfassen, werden im Inneren fortgesetzt. Dort finden sich blau illuminierte Instrumente. Mit an Bord ist außerdem ein Soundsystem mit CD-Radio und acht Lautsprechern.

Weitere Artikel:

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Die grauen Haare der Buchhalter

Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

Besondere Vorsicht bei Fahrbahnschäden

So gefährlich sind Schlaglöcher für Zweiräder

Gerade im Frühling treten sie vermehrt auf, die gemeinen Schlaglöcher. Hier sollten vor allem Motorrad- und Fahrradfahrer besonders aufpassen.

Unsere Kollegen von MOTOR TV22 waren in den letzten Tagen besonders fleißig und haben von den DTM-Tests am Hockenheimring jede Menge Material mitgebracht.