Autowelt

Inhalt

Detroit Auto Show: VW Tiguan Allspace VW Volkswagen Tiguan Allspace 2017

Lang gemacht

Die auf 4,70 Meter gestreckte Langversion des VW Tiguan feiert im Jänner 2017 als Allspace ihre Weltpremiere auf der Detroit Auto Show.

mid/rlo

Mit einer - reichlich dick aufgetragenen - Design-Skizze (Bild unten) gab VW einen Vorgeschmack auf die Langversion des Tiguan. Der echte, soeben erstmals gezeigte Tiguan Allspace (Bild oben) wirkt zahmer, aber auch deutlich eleganter.

Einfach ein Tiguan von der Streckbank mit bis zu sieben Sitzen. Im Vergleich zum Fünfsitzer ist er in der Länge um 21 Zentimeter auf 4,70 Meter gewachsen, was genau der Länge des Skoda Kodiaq entspricht.

Die Europa-Version des langen Tiguan erhält die Ergänzung "Allspace", während das neue Modell in Nordamerika und China als "Tiguan" ohne den Namenszusatz angeboten wird. Weltpremiere feiert der Tiguan Allspace im Jänner 2017 auf der Detroit Auto Show. Die Markteinführung ist dann für September 2017 geplant.

 VW Volkswagen Tiguan Allspace 2017

Drucken
Subaru WRX STI Subaru WRX STI VW I.D. Buzz VW I.D. Buzz

Ähnliche Themen:

14.01.2016
10-Gänge-Menü

Lexus zeigt auf der Detroit Auto Show ein neues Luxus Coupé, den LC 500. Besondere Kennzeichen: scharfes Aussehen, 10-Stufen-Automatik.

11.01.2016
Stardust

Setzt mit einer ganzen Palette technischer Innovationen neue Maßstäbe und sieht auch noch gut aus: Die neue E-Klasse von Mercedes.

20.12.2015
BMW setzt auf PS

Sportlicher Jahresauftakt: BMW zeigt auf der Detroit Auto Show im Jänner 2016 erstmals die beiden neuen Sport-Modelle M2 und X4 M40i.

Detroit Auto Show: VW Tiguan Allspace

Rundfahrt mit Freunden 4. Toyota Frey Classic 2017

Nach sieben Jahren Pause veranstaltete Toyota Frey Austria erneut die beliebte Classic Cars Rallye mit 40 Fahrzeugen im Starterfeld.

Motocross-ÖM: Oberdorf Finale: Spannung bis zur Zielflagge

Die neuen Staatsmeister 2017 im Motocross heißen Petr Smitka in der MX-Open-ÖM und Roland Edelbacher in der MX2-ÖM, beide auf KTM.

Offenes Visier? Verhüllungsverbot gilt nicht beim Biken

Das in Österreich beschlossene religiöse Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz sorgt für Verwirrung in der Motorradszene. Aber: alles im grünen Bereich.

motorline.cc EXKLUSIV ORM: Riesenzoff um Regeländerungen

Fahrervertreter Martin Kalteis zettelte umfassende Regeländerungen an - Problem dabei: Die Spitzenfahrer wussten davon nichts und sind „not amused“...