Autowelt

Inhalt

Ford Fiesta: Soundanlage von Bang & Olufsen Ford Fiesta Bang & Olufsen 2017

Hast du Töne?

Das Bang & Olufsen "PLAY-Sound"-System ist im neuen Ford Fiesta optional erhältlich. 675 Watt Ausgangsleistung kommen aus zehn Lautsprechern.

mid/ts

Ford bietet für seinen Bestseller Fiesta, der in der EU-Verkaufsstatistik gerade den VW Golf überholt hat, jetzt ein Soundsystem von Bang & Olufsen an. Guter Klang für die breite Masse, könnte man folgern, oder auch: Melodien für Millionen.

Im Rahmen einer Kooperation mit Harman International (Harman übernahm 2015 die Auto-HiFi-Sparte von B&O) will Ford künftig noch weitere für den jeweiligen Fahrzeug-Innenraum der Modelle maßgeschneiderte Audio-Lösungen anbieten.

Und was kann die Highend-Anlage im Fiesta? Das B&O "PLAY-Sound"-System mit 675 Watt Ausgangsleistung nutzt zehn strategisch angeordnete Lautsprecher - darunter einen im Kofferraum integrierten 200-Millimeter-Subwoofer und einen zentralen Mitteltöner auf dem Armaturenträger.

Herzstück ist ein Verstärker mit digitalem Signalprozessor (DSP), den der Fahrer über den Touchscreen des SYNC 3-Infotainments steuert. Das Resultat ist laut Ford ein außergewöhnlich lebendiger, kristallklarer und satter Sound auf allen Sitzplätzen.

Und warum ist der gute Ton im Auto so wichtig? "Für viele Menschen ist die Musik, die sie unterwegs im Auto hören, ein fundamentaler Bestandteil ihrer Reise, sozusagen der Soundtrack zu ihrem persönlichen Road-Movie", antwortet Marcel Breker, Spezialist für Soundsysteme bei Ford Europa. Und das B&O-System biete eine außergewöhnlich hohe Klangqualität unabhängig vom individuellen Musikgeschmack.

 Ford Fiesta Bang & Olufsen 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

06.09.2017
Vier gewinnt

Das kleine SUV Ford EcoSport kommt erstmals mit Allradantrieb auf die Straße. Ebenfalls neu: der 1,5 Liter große Turbodieselmotor mit 125 PS.

10.07.2017
Assistenz für alle

Der neue Ford Fiesta punktet mit zahlreichen modernen Assistenzsystemen - Abstandsregel-Tempomat, Querverkehrs-Warner, Park-Assistent etc.

28.06.2017
Klang-Revolution

Das Auto als Lautsprecher: Continental will vorhandene Bauteile jetzt quasi als Klangkörper verwenden, das spart Platz, Gewicht und Strom.

Ausbleibende Revolution NSU Ro 80: vor 50 Jahren auf der IAA

Der NS Ro 80 war 1967 als geräumige Limousine konzipiert worden. Die Besonderheit aber war der von Felix Wankel erfundene Kreiskolbenmotor.

Formel 1: News Williams: Drei Fahrer stehen auf der Liste

Die Liste der potenziellen Williams-Fahrer für die Saison 2018 wird kleiner - Im Rennen sollen nur noch Felipe Massa, Robert Kubica und Paul di Resta sein.

TCR Germany: Hockenheimring Josh Files erneut Meister der TCR Germany

Josh Files reicht ein zehnter Platz zum vorzeitigen Titelgewinn in der TCR Germany - Proczyk holt den ersten Sieg für Opel nach vorzeitigem Rennabbruch.

Mehr für weniger Sondermodell: Nissan Juke N-Way

Das neue Nissan Juke Sondermodell N-Way setzt auf Navigation & Co. Bei einem Preisvorteil von bis zu 1.600 Euro kann der Kunde ordentlich sparen.