AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Fahren & Tanken

Fahren & Tanken

Fahren, gern – aber wohin? A5 antwortet nicht: Ohne ersichtlichen Grund war das Navigationssystem eines Tages auf einmal nicht mehr ansprechbar. Das Auto beharrte darauf, so etwas wie ein Navi gar nicht zu besitzen, dabei hatte es uns noch Minuten vorher sicher und zuverlässig durch die Stromschnellen des Stadtverkehrs geleitet. Und in der Aufpreisliste steht es ja auch, deutlich sicht- und spürbar.

Alte Hausmittel wie „alles ab- und wieder aufdrehen“ fruchteten ebenfalls nichts. Die Werkstatt-Profis gaben zu Protokoll, der Fehler sei im Diagnosesystem nicht auslesbar und somit nicht zu erklären – diese ganzen Computer halten ja doch zusammen. Wir haben also auch keine Erklärung, sondern halten nur fest: so etwas kann auch passieren.

Diese Indiskretion - gottseidank nicht fern der Heimat oder abseits der Hauptstraßen, sondern in vertrautem Territorium – war aber die einzige, die dem A5 unterlaufen ist. Nützliche und tadellos funktionelle Features wie die Einparkhilfe (auch angesichts der nicht ganz unproblematischen Rundumsicht) stimmten uns wieder versöhnlich.

Erster Eindruck: Der Audi A5 fährt sich im Großen und Ganzen so, wie er aussieht: erwachsen, souverän (Muskelspiel unterm City-Anzug), ein beim ersten Kennenlernen vielleicht ein wenig reservierter Technokrat. Mit der Zurückhaltung ist aber bald vorbei. Der neue TDI-V6 verhilft mit seinen 240 Pferden und einem Drehmoment von 500 Newtonmetern dem 1,6 Tonnen schweren Coupé zu ungeahnter Leichtfüßigkeit.

Eine Beschleunigung von Null auf 100 in 5,9 Sekunden und die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h glauben wir dem Ingolstädter aufs Wort. Das alles lässt sich auf legalem Weg schwer ausloten, aber wir haben unseren Gefallen gefunden an der stets abrufbaren süßen Lust der Beschleunigung aus unversiegbaren Schubreserven.

Dass Amerika am Diesel Gefallen finden wird, ist unserer Meinung nach auch durch diesen Motor gesichert. Denn der A5 hat, obwohl er Business-Grau statt Flatterkragen trägt, all die schönen Seiten eines echten Muscle Cars. Man brummelt im Alltagsverkehr in Drehzahl-Niederungen dahin, die an die größten V8-Brocken aus Detroit erinnern - irgendwo bei 1.000 Touren, wo die meisten anderen (auch Diesel-)Autos bereits asthmatische Anfälle bekommen.

Auch aus diesem tiefen Register heraus ist das Durchzugsvermögen atemberaubend. Der Allradantrieb hilft kongenial mit, und die Abstufung der sechs Gänge (die man eigentlich eh kaum benötigt) passt perfekt. Das ist Kraftentfaltung, wie man sie gern hat, ohne nervöses Drehorgeln. Apropos nervös: An der Tankstelle besteht auch kein wirklicher Grund zur Panik, denn man schenkt nach 100 Kilometern maximal neun Liter Diesel nach. Mit guten Manieren geht das sicher noch sparsamer.

Innenraum Innenraum Testurteil Testurteil

News aus anderen Motorline-Channels:

Fahren & Tanken

- special features -

Weitere Artikel:

Gesamtanzahl an Autopannen geht zurück

Immer mehr Batterieprobleme als Pannenursache

Während es laut ADAC-Pannenstatistik zwar zu immer weniger Liegenbleibern kommt, zu denen die Gelben Engel genannten Pannenfahrer dann ausrücken müssen, so nimmt die Zahl defekter Batterien stetig zu.

250 Prozent längere Lebensdauer

Fortschritt bei Runderneuerung

Hankook baut sein Angebot an runderneuerten Reifen unter der Marke Alphatread deutlich aus. Das bestehende Angebot wird dann um neue Profile und Dimensionen für den Regionalverkehr und den Baustelleneinsatz ergänzt.

Rennen Modellauto gegen großen Ford

Wenn der Puma den Puma jagt

Ein Rennen, in dem 147 Kilowatt gegen nur 402 Watt antreffen, gab es wohl noch nie. Und dennoch ist es alles andere als unfair, denn dass der Puma ST im Maßstab 1:1 nicht nur viel schwerer ist als sein Modellauto-Kollege ist nur eine gravierende Einschränkung, die das Ergebnis offen lässt.

HR-V ab Ende des Jahres in Europa

Nach wie vor mit Magic Seats

Er ist glattflächiger gestaltet und wirkt insgesamt erwachsener. Der neue Honda HR-V bleibt sich in der Größe treu, auch die versteckten hinteren Türgriffe sind nach wie vor zu finden.

Von Whitley bis Florenz

Sondermodell für den Jaguar F-Type

Als R-Dynamic Black bietet Jaguar das F-Type Coupé und Cabriolet mit reichlich Ausstattung an. Dazu gibt es drei Farben, unter anderem "Firenze Red".

Wie Audi den richtigen Sound sucht

Alles über den guten Klang im Auto

Nicht lachen – es gibt tatsächlich ein Knister-Knaster-Team, das sich auf die Spur von störenden Geräuschen macht. Das ist aber nur ein Teil davon, wie Audi einen möglichst runden Klang erzeugen möchte.