AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rearlifting

Generation 8: Mit einem deutlich gestrafften Hintern tritt der Honda Accord Tourer auch gegen deutsche Premium-Konkurrenz an.

Ingo.Gutjahr@motorline.cc

Hier sehen Sie Bilder des Honda Accord Tourer 2,4 Executive!

Gerade aus der Beautyfarm entlassen, geht der Honda Accord in der mittlerweile achten Generation auf Brautschau und wirbt frisch geliftet und fein gemacht um die Gunst seiner Käufer.

Besonders das Hinterteil wurde nach gröberen chirurgischen Eingriffen deutlich massentauglicher geformt, gemahnte das steil abfallende Heck des Vorgängers aus manchen Winkeln doch stark an einen Leichenwagen.

Ab sofort sollte die dralle Heckansicht auch Anhängern deutscher Premiumanbieter zusagen, dass dafür allerdings knappe 400 Liter Ladevolumen geopfert wurden, erwähnen wir an dieser Stelle lieber nicht.

Als dieselbefeuerte Limousine musste sich der Honda erst vor kurzem einem motorline.cc-Test unterziehen.

Diesmal trat das Topmodell mit dem 201 PS starken 2,4 Liter Vierzylinder Benziner und Kombiheck an. Das Triebwerk präsentierte sich mit seinem unglaublich seidigen Lauf und einem Testverbrauch von 9,1 Litern in Topform.

Für die von uns gefahrene Variante in der Luxusausführung Executive sind 39.800,- Euro zu berappen - nicht übermäßig viel für einen stattlichen Kombi mit 200 PS. Geradezu sensationell aber gemessen an der Serienmitgift, mit der der Honda seinen Besitzer direkt in den siebenten Autohimmel hievt:

Angefangen bei acht Airbags, ABS und ESP mit Gespannstabilisierung, über aktive Kopfstützen, ISOFIX und Top Tether-Halterungen über 17“ Alufelgen, Alarmanlage, Klimaautomatik, feinste Ledersitze, elektrische Sitzverstellung mit Memory, Glasschiebedach, Einparkhilfe vorne & hinten, elektrische Heckklappe, Bluetooth Freisprecheinrichtung mit Spracherkennung, ein perfekt klingendes Soundsystem mit USB-Anschluss und CD-Wechsler bis hin zu Xenon-Licht ist alles bereits ab Werk mit an Bord.

Der Einstieg in die Kombiwelt des exquisiten Japaners beginnt übrigens bei 28.690,- Euro. Dafür erhält man den 156 PS starken Zweiliter VTEC in der Comfort-Version mit ebenfalls ziemlich opulenter Austattung. Den ganz famosen Diesel gibt´s ab 32.350,- Euro in der Ausführung Elegance.

Weitere Testdetails:

  • Innenraum

  • Fahren & Tanken

  • Testurteil

  • KFZ-Versicherungsberechnung

  • KFZ-Kasko-Info

  • Rechtsschutz-Info

    Fotos sowie Ausstattung und Preise finden Sie in der rechten Navigation!
  • Testurteil Testurteil Innenraum Innenraum

    News aus anderen Motorline-Channels:

    Honda Accord Tourer 2,4 Executive - im Test

    - special features -

    Weitere Artikel:

    Mit ein paar Klicks zum Glück

    Wie verkaufe ich mein Auto im Internet

    Wie funktioniert der Autoverkauf: Online-Autoverkäufer – Inserat Plattformen – Vor- und Nachteile von Autohändlern – Welche Kosten können anfallen? Das sollte man beachten!

    Rücklaufender Trend beim Fahrzeugklau

    Auto-Diebstahl: So verhindert man das Schlimmste

    Die Kriminalstatistik der Polizei weist für 2020 insgesamt 23.646 Diebstähle von Kraftfahrzeugen aus. Das entspricht einem Minus von 15,9 Prozent.

    Trotz gesetzlicher Verpflichtung hapert es

    Große Wissenslücken bei Erster Hilfe

    So eindringlich und allseits bekannt der Begriff "Erste Hilfe" auch sein mag – wirklich genau weiß kaum einer, was alles darunter zu verstehen ist.

    Kommerzieller Einsatz ab 2025 geplant

    VW testet autonom fahrende ID. Buzz-Prototypen

    Gemeinsam mit Spezialisten Argo AI testet VW die ersten fahrfähigen Prototypen des selbstfahrenden ID. Buzz nun auch im Großraum München.

    Ergänzung zum klassischen Vor-Ort-Kauf

    Kia startet Online-Verkauf

    Der schon ganz generell allgegenwärtige Trend zu Online-Käufen wurde durch Corona noch einmal deutlich beschleunigt. Nach beispielsweise Tesla und Polestar startete daher nun auch Kia mit dem Online-Verkauf seiner Autos. Die Händler müssen aber dennoch nicht bangen.

    Von Whitley bis Florenz

    Sondermodell für den Jaguar F-Type

    Als R-Dynamic Black bietet Jaguar das F-Type Coupé und Cabriolet mit reichlich Ausstattung an. Dazu gibt es drei Farben, unter anderem "Firenze Red".