AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ERWISCHT: Der neue Hyundai i30 Kombi

Rucksacktourist

Für Europa gebaut, in Amerika getestet: Der Ende Juni vorgestellte koreanische Kompakt-Herausforderer Hyundai i30 bekommt eine Kombivariante nachgereicht.

Fotos: Automedia

Hier sehen Sie Schnappschüsse des neuen Hyundai i30 Kombi!

Völlig ungetarnt und demnach also schon beinahe marktfertig ist er unterwegs, der kommende Herausforderer für die Kombi-Platzhirschen VW Golf Variant und Opel Astra Caravan. Der Radstand des i30 bleibt unverändert bei 2,6 Metern, die zusätzliche Ladekapazität muss also vom längeren Überhang kommen; auch die Dachlinie ist höher gezogen.

Motorisch gibt es keine Überraschungen, der i30 Kombi entspricht in seinen Motorisierungen dem Hatchback-Modell. Zu erwarten sind Benzinmotoren mit 1,4l (109 PS), 1,6l (122 PS) und 2,0l Hubraum (143 PS), dazu die bei uns wichtigen Diesel mit 1,4l/116 PS und 1,6l/140PS.

Weitere Artikel:

Keiner will ihn, dennoch passiert ein Verkehrsunfall schnell einmal. Egal ob Sie selbst schuld sind oder nicht, sollten Sie im Fall des Unfalls einige wichtige Schritte befolgen. Wir haben diese für Sie zusammengefasst.

Interview mit Alban & Attila Scheiber

Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint niedergebrannt

Die traurigen Bilder des Großbrands beim Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint gingen vorige Woche um die Welt. Unser Partner Motor TV22 bat Alban & Attila Scheiber zum Interview vor Ort vor die Kamera. Traurige Bilder der Zerstörung, aber auch ein Schimmer Hoffnung: Der Neuaufbau ist geplant.

Das Rennen in Saudi-Arabien hatte es in sich

Formel E-Auftakt: Schwere Unfälle und ein Raketenangriff

Das Timing war makaber. Ungefähr zu dem Zeitpunkt, als die Formel E vor den Toren der saudi-arabischen Hauptstadt Riad mit einem Feuerwerk das erste Rennwochenende ausklingen ließ, wurde aus Spaß plötzlich Ernst.

Bei der 2. Blaufränksichland Rallye rund um Deutschkreuz (5./6. März) ist die Nennliste gut gefüllt. Mit von der Partie ist auch das Team von Pröglhöf Racing mit dem Sittendorfer Luca Pröglhöf am Volant und Peter Medinger aus Steyr als Ansager.