AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Der Ford Edsel floppte weil sein Grill an eine Vagina erinnert

Unglaubliches Autowissen

Ford hatte so große Pläne mit Edsel, hatte eine luxuriöse Submarke im Kopf, die auf der Erfolgswelle der US-Autoindustrie der 1950er-Jahre reiten sollte. Raus kam die größte Pleite in der Geschichte des blauen Ovals.

Und das vor allem in den prüden USA auch, weil die meisten sich beim Anblick der Front etwas zu sehr an weibliche Anatomie erinnert fühlten. Damit musste sich der vermeintliche Luxus-Schlitten nicht nur mit jeder Menge Spot und Häme abfinden, sondern wurde eben auch zum Ladenhüter.

Reality Check:
Es stimmt schon, dass der Wagen vor allem in den USA für sein Design viel einstecken musste. Es aber nur aufs Design zu schieben, dass der Wagen am Ende zum echten Fiasko wurde, wäre zu einfach. Die Misere begann schon viel früher: zu vollmundige Versprechen, die am Ende kaum eingehalten wurden, zu schnell hingepfuschte Konstruktion, schlimme Qualitätsprobleme der ersten Serien ... hier passte einfach nichts. Wer mehr dazu wissen möchte, dem sei der Beitrag "Helden auf Rädern: Edsel / Der traurige Zitronenlutscher" wärmstens ans Herz gelegt.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Gut organisiert ist halb geschraubt

Ordnung in der Werkstatt

Ein Handwerksbetrieb kann nur dann funktionieren, wenn alle Geräte nebst Zubehör geordnet und sicher verstaut sind, damit sie bei Bedarf erreichbar sind.

Mehr Leistung, mehr Sicherheit, mehr sauber

Škoda Scala und Kamiq werden umfangreich aufgewertet

Skoda verpasst den Kompaktmodellen Scala und Kamiq neu gestaltete Front- und Heckschürzen, ein neues Interieurdesign inklusive Design Selections und neuen nachhaltigen Materialien. Dazu git es ein umfassendes Angebot an Assistenzsystemen.

Diesel um 1,169 Euro? Ein Fehler!

Billigdiesel führt zu Ansturm auf Tankstelle

Am 29. Jänner fuhren zahlreiche Diesellenker nach Horn zum Spritsparen. Eine Tankstelle hatte einen fehlerhaften Preis ausgewiesen – erst am 30. Jänner in der Früh wurde der Lapsus bemerkt. Glück gehabt: Zurückzahlen müssen die Glücklichen die Differenz nicht.

Ein Schritt zurück ist zwei voraus

Das ist der neue VW Golf

Pünktlich zum fünfzigjährigen Jubiläum überarbeitet Volkswagen die achte Generation des Golf. Nicht zu viel wurde verändert, dafür aber zahlreiche wichtige Details.

Afra Porsche von der Letzten Generation und Gerhard Lustig vom Volksbegehren "Kosten Runter!" diskutieren bei Wolfgang Schiefer darüber, ob Autofahren günstiger werden muss, wie man alle Menschen mobil machen kann und wer das Ganze zahlen soll.

Vor allem der Benziner könnte preislich interessant werden

Omoda: Crossover-SUV Omoda 5 kommt nach Österreich

Für den Start auf dem österreichischen Markt bringtg Omoda ihr SUV-Modell 5. Den Anfang macht im ersten Halbjahr 2024 die Benziner-Variante, Hybrid und BEV folgen kurz darauf. Besonders erstaunlich: die Preise, die bei 26.000 Euro starten sollen.