ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Neuer Macan startet unter 90.000 Euro

Über 800.000 Macan wurden von Porsche seit 2014 produziert, nun wird diese Story mit Elektroantrieb fortgeschrieben. Allrad ist bei beiden E-Versionen fix an Bord, eine Hinterachslenkung gibt es optional.

Mag. Severin Karl

Vor knapp zwei Wochen haben wir euch noch davon erzählt, dass letzte Testfahrten mit dem Elektro-Macan durchgeführt werden. Nun nennt Porsche die Preise für die neue Generation seines kleineren SUV-Modells und zeigt natürlich auch Bilder ohne Tarnung. Wer derzeit auf der Website des Importeurs zu den bisherigen Benziner-Macan-Modellen im Angebot geht, findet als Einsteiger das 265 PS starke Grundmodell. Schöne Überraschung: Für den neuen Macan als Macan 4 schreibt Porsche bei 408 PS Overboost-Leistung 86.761 Euro auf das Preiszetterl.

Beim Turbo sind es 639 PS

Dass das Topmodell über 1.000 Nm haben wird, wussten wir bereits, nun ist auch klar, dass es Turbo gennant wird, wie es schon beim Taycan vorgemacht wurde. Ein Elektroauto hat natürlich keine Turbine zur Leistungssteigerung verbaut, aber der Name ist Porsche-Jüngern einfach geläufig, rollt gut von der Zunge. Der Turbo leistet also 639 PS und schießt in 3,3 Sekunden auf 100 km/h. Nur minimal gemächler geht es im Macan 4 zu, wo der Sprint 5,2 Sekunden dauert. 220 km/h V-Max sollten eigentlich immer reichen, im stärkeren Modell sind dennoch 260 km/h möglich. Auch elektrisch soll Porsche fahren halt auch mit Top-Fahrleistungen zusammenhängen. Elektroautos müssen sichtlich nichts mit Enthaltsamkeit zu tun haben.

Auch nicht ohne: der Kofferraum

Über die PPE-Plattform mit ihrer 800-Volt-Architektur und über die 95-kWh-Batterie haben wir euch schon berichtet. Auch die 270 kW Ladeleistung sind keine Neuheit mehr.
Die rundlichere neue Optik mit dem längeren Radstand (nun 2.893 Millimeter) zeigt sich dafür ungetarnt und ist einen genauen Blick wert. Unsere Aufmacherbilder zeigen den Macan 4, in der Galerie ist in weißer Lackierung auch der Turbo zu finden. Mit den neuen, zweigeteilten Scheinwerfen (optional mit Matrix-LED-Technologie) bekommt der Macan von vorn ein ordentlich zackiges Auftreten. Hinten empfinden wir das Design als arg rundgelutscht, da kommen Assoziationen zu den Elektro-SUVs von Mercedes hoch, sei es das EQE SUV oder das EQS SUV.

Als Elektroauto bietet der Macan mehr Platz als bisher und mit dem Frunk (vorderer Kofferraum) wird eine alte Porsche-Tradition wiederbelebt. 84 Liter Volumen stehen vorn bereit, während hinten das Transportgut maximal 1.348 Liter Platz findet. In der Cargostellung, da stehen die Lehnen etwas steiler, gibt es 540 Liter Kofferraum. Als maximale Anhängelast nennt Porsche 2.000 Kilogramm, was im Vergleich mit vielen anderen Elektro-SUV sehr gut ist.

Allradantrieb weisen beide Macan-Versionen auf, beim Turbo ist zudem eine Luftfederung Serie. Ein besserer Wendekreis wird erstmals bei einem Macan mit der Hinterachslenkung (maximal fünf Grad Einschlagwinkel) ermöglicht – sie ist optional erhältlich.

Nachdem ihr den Preis vom Macan 4 schon gelesen habt, reichen wir jetzt noch den Turbo-Preis nach: 117.495 Euro, also zwischen den derzeitigen Benzinern Macan S (380 PS) und Macan GTS (440 PS).

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Der E-3008 bekommt einen großen Bruder

Peugeot E-5008: Sieben Passagiere auf großer Fahrt

Nach und nach trudeln große E-SUVs mit Platz für sieben Personen auf dem Markt ein. Peugeot kann dabei auf besonders hohe WLTP-Reichweiten verweisen. Und die Batterie ist sogar "Made in France".

Toyota bZ4X – im Test

Kommod unterwegs im futuristischen Look

Zwischen kantigem Äußeren und softem Wesen bewegt sich der Elektro-Crossover von Toyota. Wir fahren das 2WD-Modell mit 204 PS als Executive Style.

Vorschau E3+ Mobility Convention in Innsbruck

Vor der Dreiländer-Konferenz Elektromobilität

Von 10. bis 12. April 2024 findet mit der E3+ Mobility Convention eine große internationale Fachkonferenz zum Thema eMobility und flankierenden Lösungen in der Olympia World Innsbruck statt.

Lösungen für die E-Autobranche

Batterie-Recycling: Rohstoffe im Kreislauf halten

Saubermacher Battery Services hilft Betrieben, die strengen Auflagen bezüglich dem Handling von Altbatterien einzuhalten. Kunden können diese unentgeltlich zurückgeben.

Die richtigen Stellschrauben

Modellpflege Audi Q4

Audi schärft den Q4 nach – nicht komplett, dafür genau an den entscheidenden Punkten: Reichweite, Fahrverhalten und natürlich: Power!