ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Tieferlegung, schwarze Details und mehr

Für das Elektro-SUV Enyaq iV bietet Skoda nun die Modellvariante "Sportline" an. Dazu gehört neben 20- und 21-Zoll-Rädern auch ein tiefergelegtes Sportfahrwerk. Im Innenraum bestimmen Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, ein dreispeichiges Leder-Sportlenkrad und Dekoreinlagen in Carbon-Optik das Ambiente.

mid

Die tschechische VW-Tochter will die Sportversion des Enyaq iV in drei Motorvarianten anbieten. Dabei verfügt der Enyaq iV 60 mit 132 kW ebenso über Heckantrieb wie der Enyaq iV 80 mit 82-kWh-Batterie, 150 kW Leistung und einer Reichweite von über 520 Kilometern im WLTP-Zyklus. Der Enyaq iV 80x besitzt zwei Elektromotoren mit zusammen 195 kW Leistung und Allradantrieb. Er soll das Modellangebot im weiteren Jahresverlauf verstärken. Preise werden später bekannt gegeben.

Skoda hat ein neues Interieurkonzept eingeführt. Es orientiert sich an modernen Wohnwelten, in denen harmonisch aufeinander abgestimmte Farben und Materialien zum Einsatz kommen. Für den Enyaq Sportline iV haben die Innenraumdesigner eine eigene Design-Selection kreiert. Bezüge und Dachhimmel sind überwiegend in Schwarz gehalten. Dekorleisten in Carbon-Optik setzen an der Instrumententafel und in den Türverkleidungen optische Akzente. Der schwarze Bezug der Instrumententafel verfügt über graue Kontrastnähte und besteht aus einem synthetischen Leder.

Das Lenkrad bietet über leicht bedienbare Tasten und Rädchen die Möglichkeit, zahlreiche Fahrzeugfunktionen zu steuern. Der mit Leder bezogene Lenkradkranz trägt graue Kontrastnähte, die untere Speiche ziert eine Plakette mit dem Sportline-Schriftzug.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

"Die Ergebnisse sind äußerst vielversprechend"

Mit Hilfe des Lasers schneller laden?

Schnelles Laden ist der Turbo der Elektromobilität. Zwei Forscher-Teams vom LaserApplikationsZentrum (LAZ) und dem Institut für Materialforschung (IMFAA) der Hochschule Aalen beschäftigen sich mit der Frage, wie sie die Schnellladefähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien verbessern können.

Das Stöpseln ist des Städters Lust

Ford Kuga Plug-in-Hybrid im Test

Auf urbaner Parkplatz-Safari im Kuga Plug-in-Hybrid erweist sich der Stecker als Stehplatzgarantie.

Kommt 2022: Premiere in New York

Jeep Grand Cherokee PHEV: erste Bilder

Auch Jeep wird bis 2025 sein komplettes Line-up elektrifizieren. Nach Renegade, Compass und Wrangler schreibt der Grand Cherokee 2022 dabei das nächste Kapitel.

Nein, das ist kein Aprilscherz

Ford entwickelt Parfüm "Mach-Eau"

Ford bringt ein Parfüm auf den Markt, das an den traditionellen Automobilgeruch eines Benziners erinnert. Der Name des Parfüms: Mach-Eau.

Der Volkswagen Konzern hat seine NEW AUTO Strategie präsentiert, die verrät, wie man bis 2030 den ganzen Konzern in eine hochprofitable Software-Firma umwandeln möchte. Autos baut man natürlich auch noch weiterhin.

Boxeraufstand unterm Union Jack

MG EHS Plug-in-Hybrid im Test

Nach dem kompakten elektrischen SUV punktet MG nun auch im Plug-in-Kapitel voll: Der EHS ist die ausgesprochen komfortable Pille gegen die Reichweitenangst.