ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Ocean ab 365 Euro im Monat
Fisker Inc.

UPDATE: Angebot für Fisker-Leasing verlängert

Das in Österreich produzierte Elektro-SUV Fisker Ocean wird nun mit einem Leasingangebot attraktiv gemacht. Zudem wurden gerade Lagermax als Servicepartner ernannt und neue Stores in Aussicht gestellt.

Mag. Severin Karl

Made in Austria, cooles Design, neuartige Features (unter anderem der California Mode, bei dem sich alle Fenster öffnen – auch die hintersten): Für viele Elektroautofans ist der Fisker Ocean ein attraktives SUV. Im Gespräch mit Interessenten bleibt der eine Haken: Muss ich dann immer nach Wien zum Service fahren, wo der einzige Store zu finden ist? Spätestens mit der Ernennung von Lagermax als Servicepartner lautet die Antwort: Nein, das Service lässt sich nicht nur in der Hauptstadt machen.

In den Regionen Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck folgen Standorte

Wo der zertifizierte Servicepartner Lagermax seine Dienste konkret anbietet, wurde noch nicht verlautbart, "mit ausgewählten Standorten seines Netzwerks" ist das Unternehmen an Bord, heißt es in einer Aussendung. Mit diesen Standorten soll den Kunden ein "umfassendes Serviceerlebnis" geboten werden, insgesamt reicht das von Ferndiagnose über mobilen technischen Support bis zu den regionalen Fisker-Centern.

CEO und Gründer Henrik Fisker: "Wir wollen unseren Kunden nicht nur ein außergewöhnliches Fahrerlebnis mit unserem nachhaltig konzipierten Fisker Ocean bieten, sondern auch ein sorgenfreies Serviceerlebnis – egal wo sie sind. Unsere lokalen Servicepartnerschaften unterstützen dies nach den von Fisker anerkannten Standards"

In Wien stehen seit Anfang des Jahres Autos zur Ansicht bereit (okay, Anfang des Jahres war es nur ein Ocean, mittlerweile sind mehrere Modelle in der Simmeringer Hauptstraße 1 zu sehen), weitere offizielle Fisker-Standorte sollen folgen: Die Regionen Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck wurden gerade für 2024 bestätigt.

Wenn alles passt, ist ein Jahr gratis Laden dabei

Nun aber zu den Leasingangeboten: Der Fisker Ocean mit dem Paket Extreme wird für österreichische Kunden ab 365 Euro im Monat angeboten. Dieses Spezialangebot war zuerst auf den Dezember 2023 limitiert, nun wurde es verlängert: 12.238 Euro bei Vertragsunterzeichnung und 36 Monate Laufzeit bei 15.000 Kilometern im Jahr gehören dazu. "Dank einer aktuell verfügbaren Auswahl vorspezifizierter Fahrzeuge erhalten Kunden beim Kauf und Registrierung bis Ende 2023 den maximalen E-Mobilitätsbonus und den Vorteil von einem Jahr kostenlosem Laden an ausgewählten Stationen des Allego Netzwerks* in ganz Europa." Soweit die Infos der ersten Aussendung, die natürlich mit reichlich Kleingedrucktem garniert war. Jetzt wurde die Fisker-Homepage mit dem Satz "Leasingangebot im Jänner" garniert. Wir sind allerdings nur die Botschafter dieser Message. Details dazu beim Fisker-Partner.

* Die Allego-Website zeigte bei unserem Check leider keine Netzwerk-Lagekarte an, weder in Österreich noch sonstwo in Europa. Vielleicht habt ihr mehr Glück dabei.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Safari im Elektro-Pick-up

Maasai setzen auf Rivian und Photovoltaik

Was fährt noch nicht bei uns durch den Großstadtdschungel, aber in Kenia über die Chyulu Hills? Die vollelektrischen Pick-ups R1T des US-Amerikanischen Herstellers Rivian im Fuhrpark des Maasai Wilderness Conservation Trusts.

Polestar 2 MJ 2024: LRSM im Test

Den lässt der Winter kalt – Polestar 2

Weit über 500 Kilometer Reichweite gehen sich mit dem Long Range Single Motor auch bei niedrigen Temperaturen und regelmäßigen Autobahnetappen locker aus. Doch es gibt auch Kritik am Sino-Schweden.

Comeback als Elektro-SUV

Der Opel Frontera ist … zurück!

20 Jahre lang war es ruhig um den Namen Frontera, nun füllt ihn Opel mit neuem, vollelektrischen Leben. Erste Bilder versprechen sogar eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Vorgänger.

e-Niro jahrelang in Feldkirch unterwegs

E-Taxis schrauben Kilometer

In Österreich beträgt der Jahresschnitt beim Autofahren – je nach Quelle – etwa 9.000 bis 13.000 Kilometer. Taxis fahren mehr, das ist klar. Elektro-Taxis sind keine Ausnahme, wie das Unternehmen Taxi4you beweist.

SQ8 Sportback e-tron beim Wiener Eistraum zu sehen

VIDEO: Eisiger Audi durch Hollywood-Technologie

Bis zum 3. März 2024 sorgen die vier Ringe für eine Attraktion für Autofans beim Eislaufen auf dem Rathausplatz in Wien: Mit speziellen Screens wird das vollelektrische SUV-Coupé cool inszeniert. MIT VIDEO

Letzte Tests für den kleinen Alpine-Sportler

Alpine A290 braucht länger als der Renault R5

Die zivile Version mit dem Renault-Rhombus kommt früher auf den Markt als das Pendant der Sportmarke Alpine. Der A290 wird noch ausgiebig auf seine Performance getestet. Gut so!