Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Alonso: Habe Sieg-Optionen für 2018

Fernando Alonso bleibt im Transferpoker kryptisch: Welches Auto meint er, wenn er sagt, dass er davon ausgeht, 2018 Rennen gewinnen zu können?

Fernando Alonso hat mit seinem Lob für McLaren-Honda am Donnerstag vor dem Grand Prix von Italien das bisher stärkste Signal abgegeben, dass er 2018 genau dort bleiben wird, wo er momentan ist. Doch in diesem Zusammenhang stiften seine Aussagen vom Freitag in Monza ein wenig Verwirrung.

Denn gegenüber spanischen Journalisten gibt sich der zweimalige Weltmeister optimistisch, dass er nächstes Jahr ein Auto fahren wird, mit dem er Rennen gewinnen kann. Viele fragen sich nun: Meint er damit einen (vorübergehenden?) Abschied aus der Formel 1 in die IndyCar-Serie? Zieht er ein völlig unerwartetes Ass aus dem Ärmel und kommt bei Mercedes oder Red Bull unter?

Oder bleibt er einfach bei McLaren und setzt darauf, dass sich Honda steigern wird? Laut Informationen von motorline.cc ist letzteres der Fall. Aber Alonso, bekanntlich ein Meister der sportpolitischen Klaviatur, will McLaren offenbar noch nicht in Sicherheit wiegen und spielt daher mit vagen Kommentaren über seine Zukunft.

"Ich werde mich hinsetzen müssen, um alle Optionen zu studieren, die ich habe, und dann entscheiden, welche die beste ist", sagt er und bleibt weiterhin beim Termin September für seine Entscheidung. "Ich glaube, dass es auf dem Markt Optionen gibt, mit denen ich nächstes Jahr gewinnen kann. Das ist mein einziges Kriterium."

"Wenn ich solche Optionen nicht finde oder sehe, dann muss ich gewinnen, wo immer ich auch hingehe. Aber ich denke, es wird gut ausgehen. Ich bin optimistisch."

Drucken
Vertrag in der Schwebe Vertrag in der Schwebe Alonso vor Abschied? Alonso vor Abschied?

Ähnliche Themen:

11.09.2013
GP von Italien

Top waren Vettel, Alonso, Hülkenberg, Ricciardo und Toro Rosso. Flops lieferten Hamilton, Williams, Gutierrez, Chilton und Marussia.

27.08.2013
GP von Belgien

Top waren Vettel und RBR, Alonso und – überraschend – Giedo van der Garde. Flops lieferten der zahme Hamilton, Chilton und Williams.

17.04.2013
GP von China

Top waren in Shanghai Fernando Alonso, Jenson Button und Danny Ricciardo. Einen Flop lieferten Red Bull Racing, Perez, Williams und Van der Garde.

Formel 1: News

Offen-sive BMW Z4 sDrive20i M Sport - im Test

Nach über einem Jahr Pause hat BMW endlich wieder seinen Z-Roadster im Programm. Wir testen den offenen Zweisitzer mit 197-PS-Benziner.

Schriftlich gegeben Porsche: Zertifikat für Klassiker

Wer einen alten Porsche fährt, kann dessen Zustand vom Hersteller begutachten lassen. Porsche stellt nun Zertifikate für seine Klassiker aus.

Motorsport: News Änderungen am Guia Circuit publiziert

Der Guia-Stadtkurs in Macao wird heuer an mehreren Stellen abgeändert; für die Formel-3-Rennen ist eine höhere FIA-Kategorie nötig.

WRC: Türkei-Rallye Dritter Saisonsieg für Ogier

Sebastien Ogier gewinnt die Rallye Türkei 2019 und mischt wieder im WM-Kampf mit - Sowohl Thierry Neuville als auch Ott Tänak mit Dramen.