Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Volles Programm beim Saisonauftakt am Spielberg
Projekt Spielberg

Zwölf Rennen an zwei Wochenenden!

Der Red Bull Ring ist mehr als bereit für den historischen Saisonstart der Formel 1 Weltmeisterschaft 2020. Zwei Wochen lang steht Österreich im Fokus des internationalen Rennsports. Hier der Übersicht zum vollen Programm.

Johannes Posch

Es ist eine Premiere mit lachende, und weinendem Auge: Einerseits freuen wir uns natürlich über den ersten Saison-Auftakt der Formel 1 Weltmeisterschaft in der Alpenrepublik, sowie die Premiere eines Doppel-Grand-Prix. Andererseits ist es freilich schade, dass diese auch die ersten Rennen in der Geschichte der Königsklasse ohne Fans vor Ort sein werden.

Dennoch – oder gerade deswegen: an Motorsport-Action mangelt es bei weitem nicht! Die Königsklasse wird flankiert von der Formel 2, der Formel 3 und dem Porsche Mobil 1 Supercup. Sage und schreibe zwölf Rennen werden am 4./5. sowie am 11./12. Juli auf dem Red Bull Ring ausgetragen. Dazu kommen Qualifyings und Training-Sessions in allen Klassen.

Hier das volle Programm:

FORMULA 1 GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH 2020 – Red Bull Ring, Spielberg

Freitag, 03. Juli
09:35 – 10:20 Uhr - Formel 3, Training
11:00 – 12:30 Uhr - Formel 1, Training 1
12:55 – 13:40 Uhr - Formel 2, Training
14:05 – 14:35 Uhr - Formel 3, Qualifying
15:00 – 16:30 Uhr - Formel 1, Training 2
17:00 – 17:30 Uhr - Formel 2, Qualifying
17:55 – 18:40 Uhr - Porsche Mobil 1 Supercup, Training

Samstag, 04. Juli
10:25 – 11:10 Uhr - Formel 3, Rennen 1 (24 Runden)
12:00 – 13:00 Uhr - Formel 1, Training 3
13:30 – 14:00 Uhr - Porsche Mobil 1 Supercup, Qualifying
15:00 – 16:00 Uhr - Formel 1, Qualifying
16:45 – 17:50 Uhr - Formel 2, Rennen 1 (40 Runden)

Sonntag, 05. Juli
09:45 – 10:30 Uhr - Formel 3, Rennen 2 (24 Runden)
11:10 – 12:00 Uhr - Formel 2, Rennen 2 (28 Runden)
12:25 – 13:00 Uhr - Porsche Mobil 1 Supercup, Rennen (17 Runden)
13:20 – 14:00 Uhr - Formel 1, Fahrer-Präsentation
14:54 – 14:56 Uhr - Hymne & Air-Display
15:10 – 17:10 Uhr - Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020 (71 Runden)

FORMULA 1 GROSSER PREIS DER STEIERMARK 2020 – Red Bull Ring, Spielberg

Freitag, 10. Juli
09:35 – 10:20 Uhr - Formel 3, Training
11:00 – 12:30 Uhr - Formel 1, Training
12:55 – 13:40 Uhr - Formel 2, Training
14:05 – 14:35 Uhr - Formel 3, Qualifying
15:00 – 16:30 Uhr - Formel 1, Training 2
17:00 – 17:30 Uhr - Formel 2, Qualifying
17:55 – 18:40 Uhr - Porsche Mobil 1 Supercup, Training

Samstag, 11. Juli
10:25 – 11:10 Uhr - Formel 3, Rennen 1 (24 Runden)
12:00 – 13:00 Uhr - Formel 1, Training 3
13:30 – 14:00 Uhr - Porsche Mobil 1 Supercup, Qualifying
15:00 – 16:00 Uhr - Formel 1, Qualifying
16:45 – 17:50 Uhr - Formel 2, Rennen 1 (40 Runden)

Sonntag, 12. Juli
09:45 – 10:30 Uhr - Formel 3, Rennen 2 (24 Runden)
11:10 – 12:00 Uhr - Formel 2, Rennen 2 (28 Runden)
12:25 – 13:00 Uhr - Porsche Mobil 1 Supercup, Rennen (17 Runden)
13:20 – 14:00 Uhr - Formel 1, Fahrer Präsentation
14:54 – 14:56 Uhr - Hymne & Air-Display
15:10 – 17:10 Uhr - Formel 1 Großer Preis der Steiermark 2020 (71 Runden)

Österreichische Piloten und Teams auf der Rennstrecke

Auf dem Red Bull Ring tritt Lukas Dunner zu seinen ersten Heimrennen in der Formel 3 Meisterschaft an. Insgesamt vier Mal geht es für den 18-jährigen Wiener um Punkte. Auch im Porsche Mobil 1 Supercup tauchen die rot- weiß-roten Nationalfarben gleich mehrmals auf. Das österreichische Team BWT Lechner Racing schickt zwei Autos auf den Asphalt. Außerdem bestreiten die Steirer Philipp und Moritz Sager zwei Rennen am Spielberg.

Zudem wartet die Formel 2 Meisterschaft mit einem klingenden Namen auf: Mick Schumacher, Sohn des siebenfachen Formel-1-Champions, geht in der zweithöchsten Formel-Klasse – ebenfalls bei vier Rennen – an den Start.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Vor 30 Jahren war Schluss

Citroen 2CV: Produktions-Stopp-Jubiläum

Am 27. Juli 1990 lief der letzte Citroen 2CV vom Band - als Abschluss einer wohl einmaligen automobilen Erfolgsgeschichte.

Der junge Wiener Nicolas Schöll am Steuer des Audi R8 LMS GT3 des attempto Racing Teams zeigte beim Dreifach-Rennen der GT-World Challenge in Misano erneut eine starke Vorstellung.

Yamaha macht Appetit auf 2021

Yamaha YZ250F als Monster Energy Edition

Seit der Gründung 1955 ist klar, dass Yamaha vorne mitfahren will. Das neue Motocross-Sortiment zeigt, dass dies auch 2021 gelingen kann.

Rudi Stohl und Franz Wurz sorgten für eine gelungene Premiere im Audi 80 der Gruppe A, Stig Blomquist ging indes mit dem Audi-Werksteam einen Deal zur Stallorder ein.