Motorsport

Inhalt

ADAC Logan Cup: Assen

Gelungenes Debüt für Marcus Zeiner

Der Österreicher Marcus Zeiner absolvierte sein erstes Rennen im ADAC Logan Cup auf dem 4,5 km langen TT-Circuit in Assen.

Dort zeigte er vom Start weg zusammen mit seinen Teamkollegen Carol Wittke und Andreas Pfister eine solide Leistung. Nachdem das Pfister Racing Team den 11. Startplatz von 18 Teams erreichte, durfte Debütant Zeiner gleich den Startturn bewältigen.

Nach den Pflichtboxenstopps und den Fahrerwechsel des 4-Stunden-Rennens kam er dann die letzten 75 Minuten noch einmal zum Einsatz und konnte das Rennen auch am 11. Platz beenden.

Der weiße Logan-Cup-Renner mit der Startnummer 17 lief über die gesamte Renndistanz von 93 Runden problemlos und beendete somit bereits die dritte Rennveranstaltung ohne Defekt. Mit einer Rundenzeit von 2:16:903 zeigte das Rennteam sein Potential, denn diese Zeit war nur wenige Zehntelsekunden langsamer als die des Siegers.

Für das erste Rennen von Marcus Zeiner war es eine solide Leistung, wenn man bedenkt, dass alle Gegebenheiten neu gewesen sind. Deshalb stand es an erster Stelle konstante Rundenzeiten zu absolvieren und Punkte einzufahren.

Selbstverständlich will mehr erreicht werden, dafür heißt es allerdings so viel als möglich fahren, was auf Grund der nicht vorhandenen Sponsoren sich etwas schwierig gestaltet.

Geplant sind auf jeden Fall noch mindestens ein bis zwei Rennen 2009. 2010 soll dann die gesamte Saison gefahren werden, vorausgesetzt man findet Sponsoren.

Drucken
Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau

ADAC Logan Cup: Assen

Alle Messe-Infos Vienna Autoshow 2019: Vorschau

Rund 400 Neuwagen von 40 Automarken präsentieren sich bei Österreichs größter Autoshow in der Messe Wien vom 10. bis 13. Jänner 2019.

Formel 1: Interview Grosjean über seine wechselhafte Saison

Schlecht begonnen, dann enorm gesteigert: Romain Grosjeans Saison war eine zweier Halbzeiten. Der Franzose ist stolz auf die Wende.

Bike bremst selbst EICMA: Notbremsassistent fürs Motorrad

Als erster Anbieter hat Continental einen Notbremsassistenten für Motorräder serienreif. Vorgestellt wird das System auf der EICMA in Mailand.

WRC: Rallye Monte-Carlo Testfahrten nach Latvala-Unfall vorbei

Jari-Matti Latvala hat bei Vorbereitungen auf die Rallye Monte-Carlo einen Unfall gebaut; Toyota musste die Testfahrten abbrechen.