Motorrad

Inhalt

Neu: Yamaha YZF-R125 MotoGP Edition

Kleines Monster

Rennsport-Optik, gepaart mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit und geeignet für ein überschaubares Budget: Yamaha YZF-R125 MotoGP Edition.

mid/Mst

Die YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition hat zwar einen etwas sperrigen Namen, dafür aber einen umso cooleren Auftritt.

Zu den Features der R-Serie gehören die Anti-Hopping-Kupplung (A&S, Assist & Slipper), eine 41-mm-Upside-down-Telegabel, eine Gabelbrücke im GP-Stil sowie ein 140er Hinterreifen. Ebenfalls an Bord: Ein verwindungssteifer Deltabox-Rahmen und die neue leichte Aluminiumschwinge für sportliches Handling.

Die exklusive YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition 2019 kann ab Mai für 5.199 Euro bestellt werden.

Drucken

Boden-Rakete Tesla Model 3 Performance - im Test

Wir testen, ob die stärkste Variante des Tesla Model 3 („Performance“) nicht nur Power, sondern auch Vernunft und Praxiswert bieten kann.

Kinder-Liga Teures Spielzeug: Bugatti Baby II

Der Bugatti Baby II spielt mit Elektromotor und 75 Prozent der Originalgröße seines Vorbilds Type 35 von 1924 in der Liga für extrem verwöhnte Kids.

Grand Prix von Singapur Ricciardo vom Qualifying ausgeschlossen

Weil mehr als die erlaubten 120 Kilowatt durch die MGU-K geströmt sind, verliert Daniel Ricciardo seinen achten Startplatz beim Grand Prix von Singapur.

Rallye-WM: News Kalender verspätet? Ein gutes Zeichen!

FIA-Präsident Jean Todt sieht es als Beweis für die wachsende Popularität der Rallye-WM, dass es noch keinen WM-Kalender 2020 gibt.