Motorsport

Inhalt

WEC: News

Langstrecken-WM zurück nach São Paulo

Die Rennstrecke von Interlagos im brasilianischen São Paulo wurde in den Kalender der Langstrecken-WM-Saison 2019/20 aufgenommen.

Die Langstrecken-WM wird in der Saison 2019/20 ins brasilianische São Paulo zurückkehren und ein Sechs-Stunden-Rennen auf dem Kurs von Interlagos austragen. Die Rennserie gastierte zuletzt im Jahr 2014 in Südamerika. Der komplette Kalender der WM-Saison 2019/20 soll im Detail erst im Sommer vorgestellt werden.

Der neue Vertrag mit Interlagos hat eine Laufzeit von mehreren Jahre. Veranstalter wird eine lokale Motorsportagentur, die von Geschäftsführer Nicholas Duduch geleitet wird. Außerdem wurde Bruno Senna als Werbebotschafter für das Rennen gewonnen. FIA-Präsident Jean Todt sagte: "Die Rückkehr der Langstrecken-WM nach São Paulo ist eine tolle Neuigkeit für die brasilianischen Motorsportfans. Der Automobilweltverband steht völlig hinter der Entscheidung."

Auch Pierre Fillon, Präsident des Automobil Club de l'Ouest, ist froh, dass die Langstrecken-WM wieder nach São Paulo reisen wird, um dort ein Rennen auszutragen. Er fügte hinzu: "Die Bestätigung der Rückkehr ist eine tolle Nachricht. Die brasilianischen Fans verfolgen die 24 Stunden von Le Mans und den Langstreckensport mit viel Leidenschaft."

WEC-Geschäftsführer Gerard Neveu erklärte: "Das sind nicht nur tolle Nachrichten für die brasilianischen Fans, sondern auch für die Fahrer der Langstrecken-WM. Sie fahren sehr gerne auf der legendären Strecke von Interlagos. Wir freuen uns, in der Saison 2019/20 eine tolle Veranstaltung auf die Beine stellen zu dürfen." Die Langstrecken-WM habe jahrelang an einer Rückkehr nach Südamerika gearbeitet, verriet er weiter. Außerdem sei es für die Serie eine Ehre, Bruno Senna als Botschafter gewonnen zu haben: "Er gehört zu den besten Piloten der Langstrecken-WM."

Drucken
Sebring: Datum/Länge neu Sebring: Datum/Länge neu Silverstone doch dabei Silverstone doch dabei

Ähnliche Themen:

02.12.2019
WEC: Interlagos

Die Sechs Stunden von São Paulo mussten abgesagt werden, stattdessen kehrt die Langstrecken-WM 2019/20 auf den CotA in Austin zurück.

27.05.2019
WEC: News

Nach nur zwei Läufen im Vorjahr möchte Ginetta in der neuen Saison der Langstrecken-WM wieder zwei LMP1-Boliden ins Rennen schicken.

WEC: News

Glatte Verdoppelung Längere Serviceintervalle bei VW

Aus kleiner und großer Inspektion nach zwölf und 24 Monaten wird bei VW die zweijährige Standardinspektion - beginnend mit dem neuen Golf.

Formel 1: News Ganz neue Töne bei Ferrari...

Louis Camilleri lobt Liberty Media für frische Ideen wie die Netflix-Serie "Drive to Survive" - In der Vergangenheit war Ferrari bei solchen Themen häufig kritisch...

Papa mobil Dacia Duster als neues Papamobil

Papst Franziskus ist ab sofort in einem Dacia unterwegs. Und zwar in einem mittels großer Glaskanzel zum Papamobil umgebauten Duster.

Rallye-WM: Interview Ogier möchte Titel im Yaris WRC holen

Nach der zweiten Trennung von Citroën hat Sébastien Ogier erstmals für Toyota getestet. Tänaks Wechsel zu Hyundai versteht er nicht.