Motorsport

Inhalt

Formel 2: News

Formel-2-Team Russian Time vor Verkauf

Aus nach dem Saisonfinale 2018: Mit Russian Time wird eines der erfolgreichsten Teams nicht mehr in der Formel 2 an den Start gehen.

Eines der erfolgreichsten Formel-2-Teams der Geschichte wird nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi seine Tore schließen: Russian Time wird nach fünf erfolgreichen Jahren in der GP2 bzw. der Formel 2 nicht mehr an den Start gehen. Das Team wurde erst im Jahr 2013 gegründet und holte sich sofort den Teamtitel.

Der zweite Sieg in der Teammeisterschaft folgte 2017, als die GP2 in Formel 2 umbenannt wurde. Insgesamt blickt der Rennstall auf 20 GP2- bzw. Formel-2-Siege zurück. Fahrer wie Sam Bird, Tom Dillmann, Mitch Evans, Luca Ghiotto, Tadasuke Makino und Artem Markelov waren für das Team im Einsatz.

Markelov, der in den letzten fünf Jahren in der Serie aktiv war, hat heuer insgesamt drei Siege geholt; er verlässt gemeinsam mit dem Rennstall die Formel 2 und wird versuchen, als Renault-Junior einen Platz in der Formel-1-WM zu finden. Teamkollege Makino holte als Rookie seinen ersten Formel-2-Sieg in Monza, er wechselt zurück nach Japan.

Das Team soll nun verkauft werden und könnte bereits vor den Testfahrten in Abu Dhabi in einer Woche unbenannt werden. Eine offizielle Ankündigung soll schon bald folgen. Russian Time war für einen Kommentar nicht zu erreichen, daher gibt es noch keine Informationen über den Verkauf bzw. die neuen Besitzer.

Drucken
Erste Fahrernennungen Erste Fahrernennungen Formel-2-Kalender 2019 Formel-2-Kalender 2019

Ähnliche Themen:

08.04.2018
Formel 2: Bahrain

Nachdem Nyck de Vries einen unnötigen Boxenstopp eingelegt hatte, fuhr Artem Markelov von Startplatz sechs vor Maxi Günther zum Sieg.

13.09.2017
Formel 2: Interview

Der Technikchef der Formel-2-Meisterschaft erklärt das neue Auto: Was man damit erreichen will und wieso Halo anfangs kein Thema war.

01.09.2017
Formel 2: News

Das neue Formel-2-Einheitschassis wurde in Monza präsentiert; größte Überraschung: der Cockpitschutz Halo ist schon 2018 an Bord.

Formel 2: News

Vier Premieren Vienna Autoshow: Toyota-News

Toyota kommt mit vier Premieren zur Vienna Autoshow 2019: dem Winzling Aygo, dem flotten Yaris GR-S, dem Kompakten Corolla und dem SUV RAV4.

Schnäppchen Erstes Seat-Modell feiert 65. Geburtstag

Der erste Seat 1400 wurde als Premiere-Modell der katalanischen Marke am 13. November 1953 gefertigt. Er kostete umgerechnet 705 Euro.

Formel 1: Interview Lando Norris verzichtet auf Rossis #46

Seit seiner Kindheit ist Norris Fan von Valentino Rossi, dennoch hat er sich entschieden, nicht mit der Startnummer 46 zu starten.

Komfortzone Peugeot Belville 125 Allure - im Test

Mit dem Belville 125 Allure hat Peugeot einen komfortablen Großrad-Roller im Angebot, der viel Stauraum bei kompakter Größe bietet. Im Test.