Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 2: News

Kalender 2019 erneut ohne Hockenheim

Die FIA hat den Rennkalender für die Formel-2-Saison 2019 veröffentlicht; die Serie wird erneut einen Bogen um Deutschland machen.

Wie schon in den beiden Vorjahren wird die Formel 2 auch in der kommenden Saison nicht im Rahmenprogramm des Grand Prix von Deutschland antreten. Der Kalender der Rennserie wurde nun vom Weltrat der FIA offiziell bestätigt, Änderungen zum Vorjahr gab es dabei keine: Die Formel 2 wird die Saison wie 2018 in Bahrain (30./31. März) beginnen, bevor es über Baku nach Europa geht; dort begleitet man außer Hockenheim alle Grands Prix der Formel-1-WM.

Die Saison endet wieder in Asien: Nach dem vorletzten Wochenende in Sotschi Ende September müssen Fans, Teams und Fahrer allerdings volle zwei Monate auf das Finale in Abu Dhabi (30. Nov./1. Dez.) warten. Auch die neue FIA Formel 3 wird nicht in Hockenheim gastieren; der Kalender der GP3-Nachfolgeserie ist im Grunde der gleiche wie bei der Schwesterserie, außer dass die Saison erst in Barcelona beginnt und das Finale bereits in Sotschi stattfindet.

Formel-2-Kalender 2019

30./31. März: Sakhir
27./28. April: Baku
11./12. Mai: Barcelona
24./25. Mai: Monaco
22./23. Juni: Le Castellet
29./30. Juni: Spielberg
13./14. Juli: Silverstone
3./4. August: Hungaroring
31. Aug./1. Sep.: Spa
7./8. September: Monza
28./29. September: Sotschi
30. Nov./1. Dez.: Yas Marina

Delétraz fährt für Carlin Delétraz fährt für Carlin Virtuosi folgt Russian Time Virtuosi folgt Russian Time

Formel 2: News

Weitere Artikel

BMW elektrisiert den X2

BMW X2 xDrive25e: Plug-in-Premiere

Der X2 ist laut Definition von BMW ein SAC, also ein Sports Activity Coupe. Und deshalb können die Münchner eine echte Premiere vermelden: das erste SAC mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Kawasaki hat bestätigt, dass die Endeavor - ihr kommender Einstieg in das blühende Segment der Elektromotorräder - ein Schaltgetriebe bieten wird. Entwicklungsfokus liegt dabei auf dem Einsatz auf der Rennstrecke.

Auf großem Fuß durch die Eis-Wüste

Nichts kann den Hilux stoppen

Vor genau zehn Jahren begibt sich der Toyota Hilux durch die Antarktis - das perfekte Expeditions-Terrain für Auto-Tester, die aufs Ganze gehen.

Die für Juli geplante quattrolgende gibt eine Termin-Verschiebung auf 1. bis 4. Oktober bekannt.