Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 2: News

Arden steigt aus, HWA-Team übernimmt

HWA übernimmt Autos und Startplätze von Arden und wird ab der Formel-2-Saison 2020 mit einem eigenen Rennstall an den Start gehen.

2020 wird mit Arden ein britischer Traditionsrennstall aus der Formel 2 verschwinden. Im Gegenzug steigt das deutsche HWA-Team in die Serie ein, das Autos und Startplätze des Unternehmens von Christian und Garry Horner übernehmen wird, nachdem man schon in der laufenden Saison als technischer Partner aufgetreten ist. In der GP3-Nachfolgeserie namens FIA Formula 3 war der langjährige Mercedes-Partner als HWA Racelab bereits heuer vertreten.

Man freue sich auf die Herausforderung in einer weiteren Monopostoserie, sagte HWA-Chef Ulrich Fritz. Damit stelle man auch eine kontinuierliche Entwicklung junger Motorsporttalente sicher. Das Arden-Team, das noch in der britischen Formel 4 und dem Formel Renault Eurocup aktiv ist, will sich künftig auf andere Aktivitäten konzentrieren.

Nach mehr als 20 erfolgreichen Jahren im Rahmenprogramm der Formel-1-WM habe man entschieden, sich zurückzuziehen und andere Aktivitäten auszuprobieren, sagte Garry Horner. Zu den größten Erfolgen von Arden gehören die Fahrertitel von Björn Wirdheim (2003) und Vitantonio Liuzzi (2004) in der internationalen Formel 3000 sowie Mitch Evans (2012) und Daniil Kvyat (2013) in der GP3; in der GP2-Vorgängerserie gewann man zudem von 2002 bis 2004 drei Mal in Folge die Teamwertung.

Neben dem vergleichsweise jungen Engagement in Monopostoserien wie Formel 2, Formel 3 und Formel E baut HWA nach dem Ausstieg von Mercedes seine DTM-Triebwerke momentan für R-Motorsports Aston-Martin-Projekt. Die letzte Formel-2-Saison von Arden wurde vom Tod seines Fahrers Anthoine Hubert in Spa überschattet.

DAMS mit Gelael & Ticktum DAMS mit Gelael & Ticktum Formel-2-Kalender 2020 Formel-2-Kalender 2020

Ähnliche Themen:

Formel 2: News

Weitere Artikel

Carlos Sainz wird sich Charles Leclerc nicht einfach ergeben

Sainz: Komme nicht als Nummer 2 zu Ferrari

Für viele Experten ist klar, dass Ferrari ganz auf Charles Leclerc setzt, aber Carlos Sainz hat nicht vor, sich mit einer Nummer-2-Rolle abspeisen zu lassen.

Sechs Schritte für den perfekten Start in den Sommer

So wird das Auto fit für den Sommer

Das Ende der „dreckigen Jahreszeit“ bedeutet den Startschuss für den Frühjahrsputz beim Auto. Mit putzen allein ist es aber nicht getan. Wer sein Auto liebt, der liest unseren Guide zum perfekten DIY-Frühlingsservice.

Es kann nicht nur einen geben

Toyota Highlander startet in Europa

In anderen Regionen der Welt schon eine bekannte Größe kommt der Toyota Highlander nun auch nach Europa. Einen Design-Oscar wollen die Japaner damit nicht einheimsen. Der Neue ist eher ein Fall für herausfordernde Einsätze auch abseits des Asphalts.

WRC: Fünf-Jahres-Vertrag mit Codemasters

Codemasters erhält ab 2023 WRC-Lizenz

Die britischen Rennspiel-Experten haben den Zuschlag für die offizielle WRC-Lizenz erhalten. Mindestens zwischen 2023 und 2027 kommen die offiziellen Games zur FIA World Rally Championship also von Codemasters.