Motorsport

Inhalt

DTM: Hockenheim II

Letzte Pole der Saison für Wittmann

Im letzten DTM-Rennen 2018 in Hockenheim startet Marco Wittmann von der Pole-Position - Rene Rast Zweiter, Gary Paffett Dritter.

Marco Wittmann startet beim letzten DTM-Saisonrennen 2018 in Hockenheim von der Pole-Position. Mit einer Rundenzeit von 1:32.683 Minuten war der BMW-Fahrer nur 0,054 Sekunden schneller als Rene Rast (Audi), der vom zweiten Platz starten wird. Gary Paffett (3./Mercedes) und Bruno Spengler (4./BMW) starten aus Reihe zwei.

Für die Pole-Position wurde Wittmann mit drei Meisterschaftspunkten belohnt. Rast bekommt zwei Zählert für Platz zwei und Paffett einen für Startposition drei. Damit verkürzt Rast den Rückstand in der Meisterschaft auf 14 Punkte.

"Alles ist möglich, definitiv. Ich war lange auf Pole-Position. Natürlich hätte ich die drei Punkte gerne mitgenommen. Aber mit P2 können wir mega happy sein. Gary [Paffett] steht hinter uns. Unser Rückstand beträgt jetzt 14 Punkte. Von daher: Alles ist möglich, klar", sagt Rast. "Wir müssen jetzt ein schönes, ein sauberes Rennen fahren und auch vielleicht wieder auf den Renngott hoffen. Für die Fans, für die Serie ist es ein super Showdown, mit Gary und mir direkt nebeneinander. Und mit Marco da vorne. Besser hätte es wohl kaum [ein Drehbuchautor] schreiben können."

Augusto Farfus (5./BMW), Edoardo Mortara (6./Mercedes), Joel Eriksson (7./BMW), Philipp Eng (8./BMW), Nico Müller (9./Audi) und Timo Glock (10./BMW) komplettierten die Top 10. Pascal Wehrlein wurde 15.

"Wieder eine sehr gute Performance von Rene. Wir müssen uns aber auch bei den Jungs bedanken - heute Robin und Jamie, gestern Jamie und Loic - die Rene Windschatten gegeben haben. Er ist der einzige Audi-Fahrer an der Spitze und das wird sein Rennen nicht einfach machen. Aber er steht in der ersten Reihe und er muss versuchen, das Renne zu gewinnen. Dann müssen wir schauen, wo die Mercedes-Fahrer ins Ziel kommen, wenn wir gewinnen sollten", sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass.

Robin Frijns bekam am Samstag seine fünfte Verwarnung der Saison und wird deshalb in der Startaufstellung um zehn Plätze strafversetzt. Doch der Niederländer wurde nur 18. Und wird auch unter Berücksichtigung der Strafe von Platz 18 starten.

Am Sonntagvormittag fand das dritte und letzte Freie Training statt und Audi-Pilot Jamie Green setzte die Bestzeit.

Drucken
Rennen 2 Rennen 2 Rechenspiel zum Gesamtgesamtgewinn Rechenspiel zum Gesamtgesamtgewinn

Ähnliche Themen:

23.09.2018
GT Masters: Hockenheim

Entscheidung naht: Mercedes-Fahrer steht Maximilian Götz nach letztem Qualifying der GT-Masters-Saison 2018 in Hockenheim auf der Pole.

23.09.2018
DTM: Spielberg

Gary Paffett startet im zweiten DTM-Rennen in Spielberg von der Pole-Position, nur 0,028 Sekunden Vorsprung vor Müller - Ogier im Qualifying 19.

09.09.2018
DTM: Nürburgring

Auch im zweiten Rennen am Nürburgring startet Rene Rast von der Pole-Position - Österreicher Philipp Eng (BMW) ist Dritter.

DTM: Hockenheim II

Schriftlich gegeben Porsche: Zertifikat für Klassiker

Wer einen alten Porsche fährt, kann dessen Zustand vom Hersteller begutachten lassen. Porsche stellt nun Zertifikate für seine Klassiker aus.

Formel 1: News FIA: Keine Rückkehr der Nachtankstopps

In Genf hat die Strategiegruppe der Formel-1-WM getagt: das Nachtanken wurde ebenso verworfen wie Ideen, zwei Stopps zu erzwingen.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.

Sportlicher Cinquecento Fiat 500X Sport: neues Topmodell

Mit dem Fiat 500X Sport kommt nun ein neues Topmodell in die Cinquecento-Familie. Die neue Modellvariante richtet sich an "dynamische Kunden".