Offroad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

SUV-Zwillinge

Das Schwestermodell des Peugeot 4007 hört auf den Namen Citroen C-Crosser, bis auf die Optik sind die beiden SUV's des PSA-Konzerns nahezu identisch.

mid/mh

"C-Crosser" heißt das neue Sport Utility Vehicle (SUV) von Citroen, das die Franzosen im Sommer nächsten Jahres zu den Händlern schicken.

Entstanden ist der 4,64 Meter lange Allradler in Zusammenarbeit mit dem japanischen Autobauer Mitsubishi, der den C-Crosser und den ebenfalls für 2007 geplanten Peugeot 4007 auf Basis des neuen Outlander produziert.

Auffallender optischer Unterschied des Citroen-Fahrzeugs zu den beiden Schwestermodellen ist die Frontgestaltung mit dem markentypischen Grill; der Rest der Karosserie ist bei allen Fahrzeugen weitgehend identisch.

Der C-Crosser bietet bis zu sieben Sitzplätze in einem flexiblen Innenraum mit verschiebbarer und getrennt umklappbarer zweiter Sitzreihe.

Das Fahrzeug verfügt über einen zuschaltbaren Allradantrieb mit Differenzialsperre aus dem Hause Mitsubishi.

Den Motor steuert Citroen-Mutterkonzern PSA bei: Der 2,2-Liter-Diesel entstammt der Kooperation mit Ford und entwickelt eine Leistung von 115 kW/156 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Nm.

Weitere Artikel

Das wahrscheinlich ungewöhnlichste Rennen des Tages

Tesla Model S im Duell ... mit einem Pferd?!

Das Tesla Model S P100D musste sich im Laufe seines Lebens schon vielen Gegnern bei Beschleunigungsrennen stellen. Hufe hatten die, soweit wir wissen, allerdings noch nie.

Porsche Supercup Virtual Edition

Virtueller Porsche Supercup mit Richard Lietz

Der Porsche Supercup Virtual Edition ist bereit für seine virtuelle Debütsaison und setzt dabei auf ein attraktives Starterfeld mit 31 Fahrern, darunter auch Richard Lietz.

Sportlicher Neu-Einstieg

Neue Triumph Street Triple S am Start

Triumph schickt den 2020er-Jahrgang der seit 2007 im Programm befindlichen Street Triple S ins Rennen, die Dreizylinder-Maschine ist auch für Anfänger geeignet.

Hiobsbotschaft aus Kärnten: Die Veranstalter der Rallye St. Veit wollten zunächst bis nach Ostern mit einer Entscheidung zuwarten, haben jetzt aber die Reißleine gezogen...