Offroad

Inhalt

8. Allradmesse Gaaden 2018

Mitsubishi mit kompletter Palette

Mitsubishi präsentiert bei der Allradmesse Gaaden fünf 4WD-Modelle für den Messestand und fünf spezielle 4WD-Modelle zum Testen fürs Gelände.

Mitsubishi präsentiert auf der Allradmesse 4x4 in Gaaden 2018, seine langjährige Four Wheel Drive Kompetenz von über 80 Jahren mit insgesamt zehn allradgetriebenen Modellen mit spezieller Ausstattung, die auch beim Offroad-Fahren Spaß machen.

L200 Pick Up Klub- und Doppelkabine mit jeder Menge Zubehör

Wer Nehmerqualitäten und Geländeeigenschaften sucht, liegt bei den L200 Pick Up Modellen mit über 5m Länge und 1,52 m bis 1,85m Ladelänge richtig. Mit 5,9 m hat er den kleinsten Wenderadius in dieser Klasse macht den L200 zudem fit fürs urbane Umfeld. Perfekt für Unternehmer, die steuerliche Vorteile durch seine Vorsteuerabzugsberechtigung und den Wegfall der NoVA nützen können.

Ein 2,4-Liter-Dieseltriebwerk mit 113 kW/154 PS oder 133 kW/181 PS steht zur Wahl. Serie für beide Versionen ist die neue Sechsgang-Schaltbox, für die stärkere High Power-Variante steht auch ein 5-Stufen-Automatikgetriebe als Option zur Verfügung.

L200 Klubkabine „Invite Work Edition-Version“ mit dem bewährten 4WD-System ist mit einem schwarzen Frontschutzbügel, einer schwarzen Alu Top-Roll, einer ausziehbaren Schublade als Ladeflächen-Verlängerung mit 250 kg Tragkraft. Die Einstiegsvariante 2.4 DI-D Invite ist mit dem zuschaltbaren Allradsystem „Easy Select 4WD“ ausgerüstet. Listenpreis Klubkabine ab € 22.325,- exkl. aller Steuern.

NEU: Showcar L200 Pick Up Doppelkabine „Instyle Connect“ mit 133 kW/ 181 PS und Automatikgetriebe inkl. Leder-Ausstattung zusätzlich mit Unterfahrschutz, OME-Fahrwerk, spezieller Anhängekupplung für bessere Offroad-Eigenschaften, Frontschutzbügel, Laderaumwanne, All Terrain Reifen der Dimension 245/75 R17, Schneeketten u.v.m. Für souveränen Vortrieb beim Topmodell sorgt das Allradsystem „Super Select 4WD II“ mit Geländeuntersetzung und 40:60- Mitteldifferential zwischen Vorder- und Hinterachse plus 100% Hinterachs-Sperre. Listenpreis Doppelkabine ab € 32.708,- exkl. Steuern, Kosten der Zubehörteile ca. € 9.300,- inkl. MwSt. und exkl. Montagekosten.

NEU: ASX Sondermodell „Invite Vision 40“ 2,2 DI-D AWC mit 6-Stufen Automatik

Die Kombination des 2,2-Liter-Dieselmotors mit 110 kW/ 150 PS mit einer Sechsstufen-Automatik und dem Permanent-Allradsystem „AWC“ verbindet Agilität mit vorzüglichem Fahreigenschaften. Listenpreis des Sondermodells ASX „Invite Vision 40“ AT mit mehr Komfort und Sicherheitsfeatures ab € 31.490.

NEU: Eclipse Cross 1,5 TC „Diamond“ AWC mit 8-stufigem CVT-Automatikgetriebe

Die Formensprache des Eclipse Cross spiegelt die Silhouette eines Coupes wider. Der Antrieb mit einem neuen 1,5 Liter Benzin-Turbomotor mit 120 kW/ 163 PS plus Automatikgetriebe und moderner Allradtechnik passt perfekt zum neuen SUV-Modell. Konnektivität mit Smart Link Display Audio, Touchpad-Steuerung und Head-Up Display. Automatische Distanzregelung mit Tempomat, Panorama-Glasdach, Lederausstattung, elektrisch verstellbaren Fahrersitz und E-Handbremse: das alles und mehr bietet das Topmodell „Diamond“ zum Listenpreis ab € 40.300.

Outlander 2,2 DI-D S-AWC “Diamond Connect” mit 6-Stufen Automatik

Der Outlander – ein SUV mit Familiensinn, mit 4,7 Meter Außenlänge und Platz für 7 Personen mit 2,2 Liter Dieselmotor inklusive Allradantrieb und 6-Stufen Automatikgetriebe. Viele Komfort- und Sicherheitsfeatures sind serienmäßig im Outlander Topmodell „Diamond Connect“, plus moderner Konnektivität mit Smart Link Display Audio, Lederausstattung und Glasdach: ab € 46.990.

Outlander PHEV inkl. 4WD ´18 – Hybrid-Technologie als Topseller

Mit über 100.000 Stück gilt der Outlander Plug-in-Hybrid EV 4WD als europaweit erfolgreichstes SUV-Modell mit einem permanenten elektrischen 4WD-Antrieb „Super All Wheel Control-System“. Alle Outlander PHEV-Modelle präsentieren sich mit einem per Schalter wählbaren EV-Modus, der auf Fahrerwunsch dem rein elektrischen Fahren Priorität einräumt.

Die Hybrid-Technologie beinhaltet einen 89 kW/121 PS starken Zweiliter-Benzinmotor, zwei Elektromotoren mit jeweils 60 kW/82 PS an Vorder- und Hinterachse, einen 70 kW-Generator sowie eine Lithium-Ionen-Fahrbatterie mit 12 kWh Energieinhalt. Die Outlander PHEV-Modelle bieten eine elektrische Reichweite von bis zu 54 km und eine kombinierte Reichweite bis zu 800 km.

Das Einstiegsmodell Outlander PHEV „Business Connect“ gibt es zum Listenpreis ab € 44.640,- inkl. aller Steuern. Das Topmodell „Instyle“ wird ausgestellt mit zusätzlichen Komfort- und Sicherheitsfeatures wie Ledersitze, E-Fahrersitz, beheizbare Windschutzscheibe, elektr. Hub- und Schiebedach, Fernlicht-Assistent, Totwinkel-Assistent, Frontkollisionswarner mit Fußgänger-Assistent, Automatische Distanzregelung, u.v.m. zum Listenpreis ab € 51.640.

Drucken
Vorschau Vorschau Renault und Dacia im Wienerwald Renault und Dacia im Wienerwald

Ähnliche Themen:

25.08.2018
Allradmesse Gaaden

Mit einem breiten Modellaufgebot zeigt sich die Renault Gruppe vom 31.08. bis 02.09. auf der diesjährigen Allradmesse in Gaaden im Wienerwald.

15.06.2018
Achte Auflage

Von 31. August bis 2. September 2018 findet die bereits achte Auflage der österreichischen Allradmesse in Gaaden im Wienerwald statt.

17.04.2018
Grund zum Feiern

Vor 40 Jahren, am 12. April 1978, unterschrieb Wolfgang Denzel den Vertrag als Österreich-Generalimporteur für Mitsubishi Motors Corporation.

8. Allradmesse Gaaden 2018

Auf Hasenjagd Restauriert: Hugh Hefners Mercedes 600

Ein Mercedes-Benz 600 Pullman, Baujahr 1967, in dem einst "Playboy"-Chef Hugh Hefner unterwegs war, wurde nun von Kienle restauriert.

Grand Prix der U.S.A. Räikkönen siegt, Titelentscheidung vertagt

Kimi Räikkönen siegt vor Max Verstappen. Lewis Hamilton nach schlechter Strategie Dritter, Sebastian Vettel nach Unfall mit Ricciardo nur Vierter.

Kein Name ist Programm Harley-Davidson FXDR 114 - erster Test

Die neueste Harley-Davidson heißt FXDR 114 - was mehr ist als der Verzicht auf einen martialisch-coolen Namen. Es ist der Beginn einer neuen Ära.

ARC: Herbstrallye Spannende Dramaturgie am Vormittag

Simon Wagner setzte sich mit der ersten Sonderprüfungsbestzeit sofort deutlich in Front. Die drei dahinter folgenden Plätze wurden heiß umkämpft.