Offroad

Inhalt

Suzuki Vitara: Sondermodell Jacques Lemans

Sonder-Suzuki

Das Suzuki Vitara Sondermodell "Jacques Lemans" ist ab sofort erhältlich - zudem verzeichnete Suzuki Austria 2017 einen Zulassungsrekord.

Ende 2017 starteten Suzuki Austria und das Kärntner Uhren-Unternehmen Jacques Lemans eine Kooperation. Als eine der ersten gemeinsamen Projekte gibt es ab sofort das stark limitierte „Jacques Lemans Vitara Sondermodell“ bei allen österreichischen Suzuki Händlern.

Es handelt sich dabei um einen Suzuki Vitara 1,6 Benziner Allgrip mit folgenden Sonderausstattungen: Jacques Lemans Schriftzug an den hinteren Türen, Dachspoiler, Frontgrill Design wie beim Modell Vitara S, Metallic-Lackierung, Dachfarbe in Galactic Gray Metallic, Kupfer gefärbte LED-Abdeckung, 17“ Aluminium-Felgen Kupfer poliert, Teppich-Fußmatten, Armatur- und Mittelkonsolenverkleidung in Kupfer, Steppnaht der Türverkleidung und Armlehne in Kupfer, Dekor-Ringe für Lüftungsdüsen in Kupfer, Mittelarmlehne vorne, Sitzränder Synthetik-Glattleder in Kupfer eingefärbt, Sitzfläche in Veloursleder mit Steppnaht in Kupfer. Zusätzlich erhält jeder Kunde eine exklusive Suzuki-Uhr von Jacques Lemans (Bild unten).

Das "Jacques Lemans" Vitara-Sondermodell gibt es zum Preis von 25.490 Euro. Das entspricht einem Kundenvorteil von 4.671 Euro.

Zudem weist die Jahresbilanz 2017 von Suzuki Austria eine Erhöhung der Zulassungen von mehr als einem Drittel (30,4 %) auf. 8.154 Suzuki-Automobile wurden im Jahr 2017 insgesamt neu zugelassen. Dies bedeutet eine Zunahme von 1.899 Suzuki-Fahrzeugen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016, der Marktanteil steigerte sich von 1,9 Prozent auf 2,31 Prozent.

Die ersten drei Plätze der Suzuki-Austria-Absatzstatistik belegen der SX4 S-Cross mit 2.041 Verkäufen, gefolgt vom Vitara (2.010) und dem neuen Ignis mit 1.507 verkauften Einheiten. Auch der im Mai 2017 am österreichischen Markt eingeführte neue Swift verzeichnet mit 956 verkauften Einheiten einen mehr als erfreulichen Marktstart.

„Die hervorragende Absatzentwicklung im Gesamtjahr 2017 bestätigt erneut den erfolgreichen Suzuki-Innovationskurs mit seinem Masterplan „Next 100“. Zudem können wir auf ein hervorragendes österreichisches Händlernetz zugrückgreifen. Dieses ist durch sein vorbildliches Kundenservice maßgeblich an dem Wachstumserfolg beteiligt. Unseren Händlern gebührt daher ein großer Dank für ihr Engagement und ihren vortrefflichen Verkaufseinsatz, “ merkt Helmut Pletzer (Managing Director Suzuki Austria) an.

Drucken

Ähnliche Themen:

21.08.2018
Allradmesse Gaaden

Suzuki Austria präsentiert seine Allrad-Neuheiten Ignis und SX4 S-Cross auf der Allradmesse „4x4 2018“ in Gaaden im südlichen Wienerwald.

01.06.2018
Alfa-Tiere

Alfa Romeo stylt Giulia und Stelvio Quadrifoglio sportlich auf. Die beiden Sondermodelle erhalten neben Design-Tuning den Beinamen NRING.

26.04.2018
Mit Pilot

Das Sondermodell Nissan Qashqai N-Drive bietet Fahrassistenzsysteme samt teilautomatischem Fahren und drei verschiedene Ausstattungen.

Einzelgänger Porsche Classic: 911 Turbo Typ 993

Porsche Classic baute 20 Jahre nach Produktionsende einen 911 Turbo mit luftgekühltem Motor vom Typ 993 - zur exklusiven Versteigerung.

GP von Singapur Lewis Hamilton rollt locker zum Sieg

Zähflüssiges Verkehrsaufkommen im Abendverkehr: Hamilton feiert in einem weithin ereignislosen Rennen einen wenig gefährdeten Sieg.

Charakterstarke Scooter Peugeot Django 50 und 125 - im Test

Der Peugeot Django ist mit 50, 125 und 150 Kubikzentimeter zu haben. In unserem Test fahren der 50er und der 125er miteinander um die Wette.

WRC: Türkei-Rallye Toyota-Doppelführung für Tänak/Latvala

Nachdem sich seine Konkurrenten am Samstag reihenweise selbst eliminiert haben, steht Ott Tänak vor einem Hattrick an Laufsiegen.