Offroad

Inhalt

Suzuki Vitara: Sondermodell Jacques Lemans

Sonder-Suzuki

Das Suzuki Vitara Sondermodell "Jacques Lemans" ist ab sofort erhältlich - zudem verzeichnete Suzuki Austria 2017 einen Zulassungsrekord.

Ende 2017 starteten Suzuki Austria und das Kärntner Uhren-Unternehmen Jacques Lemans eine Kooperation. Als eine der ersten gemeinsamen Projekte gibt es ab sofort das stark limitierte „Jacques Lemans Vitara Sondermodell“ bei allen österreichischen Suzuki Händlern.

Es handelt sich dabei um einen Suzuki Vitara 1,6 Benziner Allgrip mit folgenden Sonderausstattungen: Jacques Lemans Schriftzug an den hinteren Türen, Dachspoiler, Frontgrill Design wie beim Modell Vitara S, Metallic-Lackierung, Dachfarbe in Galactic Gray Metallic, Kupfer gefärbte LED-Abdeckung, 17“ Aluminium-Felgen Kupfer poliert, Teppich-Fußmatten, Armatur- und Mittelkonsolenverkleidung in Kupfer, Steppnaht der Türverkleidung und Armlehne in Kupfer, Dekor-Ringe für Lüftungsdüsen in Kupfer, Mittelarmlehne vorne, Sitzränder Synthetik-Glattleder in Kupfer eingefärbt, Sitzfläche in Veloursleder mit Steppnaht in Kupfer. Zusätzlich erhält jeder Kunde eine exklusive Suzuki-Uhr von Jacques Lemans (Bild unten).

Das "Jacques Lemans" Vitara-Sondermodell gibt es zum Preis von 25.490 Euro. Das entspricht einem Kundenvorteil von 4.671 Euro.

Zudem weist die Jahresbilanz 2017 von Suzuki Austria eine Erhöhung der Zulassungen von mehr als einem Drittel (30,4 %) auf. 8.154 Suzuki-Automobile wurden im Jahr 2017 insgesamt neu zugelassen. Dies bedeutet eine Zunahme von 1.899 Suzuki-Fahrzeugen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016, der Marktanteil steigerte sich von 1,9 Prozent auf 2,31 Prozent.

Die ersten drei Plätze der Suzuki-Austria-Absatzstatistik belegen der SX4 S-Cross mit 2.041 Verkäufen, gefolgt vom Vitara (2.010) und dem neuen Ignis mit 1.507 verkauften Einheiten. Auch der im Mai 2017 am österreichischen Markt eingeführte neue Swift verzeichnet mit 956 verkauften Einheiten einen mehr als erfreulichen Marktstart.

„Die hervorragende Absatzentwicklung im Gesamtjahr 2017 bestätigt erneut den erfolgreichen Suzuki-Innovationskurs mit seinem Masterplan „Next 100“. Zudem können wir auf ein hervorragendes österreichisches Händlernetz zugrückgreifen. Dieses ist durch sein vorbildliches Kundenservice maßgeblich an dem Wachstumserfolg beteiligt. Unseren Händlern gebührt daher ein großer Dank für ihr Engagement und ihren vortrefflichen Verkaufseinsatz, “ merkt Helmut Pletzer (Managing Director Suzuki Austria) an.

Drucken

Ähnliche Themen:

26.04.2018
Mit Pilot

Das Sondermodell Nissan Qashqai N-Drive bietet Fahrassistenzsysteme samt teilautomatischem Fahren und drei verschiedene Ausstattungen.

20.01.2018
Aufgepeppt

Suzuki Austria bringt ab sofort den Baleno als Sondermodell „Shadowline“ in limitierter Auflage - viele zusätzliche Design-Elemente und Extra-Zubehör.

Abenteuer Alpenrallye Juni 2018: 31. Kitzbüheler Alpenrallye

Vier Tage lang gehören Kitzbühels Straßen den Automobilklassikern. Vom 6. bis 9. Juni 2018 geht die 31. Kitzbüheler Alpenrallye über die Bühne.

GP von Monaco Ricciardo zwei Mal klar am schnellsten

Die beiden RB14 von Daniel Ricciardo und Max Verstappen, der zwei Zwischenfälle verzeichnete, waren am Donnerstag nicht zu schlagen.

Formel 2: Monaco Markelov gewinnt nach kuriosem Unfall

Artem Markelov holte das Hauptrennen der Formel 2 in Monaco, weil die beiden bis dahin Führenden in der Boxeneinfahrt kollidierten.

ARC: Rallyesprint St. Veit RRA: Austro-"Iceman" fuhr sensationell!

Für Race Rent Austria-Teamchef Wolfgang Schmollngruber ist Michael Lengauer ein ganz besonderes Talent - bei 2. Rallye deklassierte er alle Evo-Piloten. "Ein richtig Guter!"