Offroad

Inhalt

Bestellbar: neuer Peugeot 2008 und e-2008

Startklar

Die Neuversion des Kompakt-SUV Peugeot 2008 ist um 14 Zentimeter gewachsen und bietet vor allem im Fond mehr Platz. Jetzt ist sie bestellbar.

mid/wal

Das SUV Peugeot 2008 vereint robustes Design mit Komfort und niedrigen Emissionen. Das Modell gibt es mit Verbrennungsmotoren und als e-2008 auch mit Elektroantrieb. Ab sofort sind die Fahrzeuge bestellbar. Alle Motorvarianten - Benzin, Diesel und elektrisch - lassen sich mit den vier Ausstattungsniveaus Active, Allure, Allure plus GT-Line-Paket und GT kombinieren. Der 2008 ist ab 21.500 Euro erhältlich, die vollelektrische Variante e-2008 kostet ab 35.250 Euro (Preise für Deutschland, Österreich-Tarife stehen noch nicht fest).

Der vollelektrische e-2008 besitzt einen Elektromotor mit 100 kW/136 PS, der vom Stand aus ein maximales Drehmoment von 260 Nm entwickelt und eine leise und vibrationslose Fahrt ermöglicht. Mit der großen Batterie von 50 kWh Kapazität erreicht der Stromer eine Strecke von bis zu 320 Kilometern nach WLTP. An einer öffentlichen Ladestation mit 100 kW-Ladesäule lädt sich die Batterie laut Hersteller innerhalb von 30 Minuten auf rund 80 Prozent der Reichweite auf.

Die elektrische Variante führt unabhängig des Ausstattungsniveaus exklusive Designelemente. Dadurch unterscheidet sich der Stromer optisch durch kleine Besonderheiten von den Versionen mit Verbrennungsmotoren. So tragen zum Beispiel die Applikationen im Kühlergrill die jeweils gleiche Farbe wie die Karosserie.

Mit einer Länge von 4,30 Metern ist das neuaufgelegte Modell 14 Zentimeter länger als sein Vorgänger. Das großzügigere Raumangebot verbessert besonders auf den hinteren Plätzen den Komfort. Als Stromer bietet der neue 2008er ein großzügiges Kofferraumvolumen von 405 Litern (plus 55 Liter zum Vorgänger), beim Verbrenner erhöht sich das Kofferraumvolumen durch ein Unterbodenfach um weitere 29 Liter.

Ab dem Ausstattungsniveau Allure erleben Fahrer im neuen Peugeot 2008 eine Weltneuheit im SUV-Segment. Denn Teil des neuen i-Cockpit ist ein Kombiinstrument in 3D. In ihm werden je nach Fahrsituation wichtigere Informationen weiter vorne abgebildet, was sich positiv auf die Reaktionszeit auswirken soll.

Drucken

Ähnliche Themen:

02.10.2019
Saubermänner

Die neuen Plug-in-Hybride Peugeot 3008 GT Hybrid4, 508 Hybrid und 508 SW Hybrid surren zum Händler - mit bis zu 300 PS Systemleistung.

19.05.2017
Entpuppt

In seiner zweiten Generation entwickelte sich der Peugeot 3008 von der Van-Raupe zum SUV-Schmetterling. Wir testen ihn mit 120-PS-Diesel.

04.05.2013
Agent 008

Ab sofort ist Peugeots kompakter SUV 2008 bestellbar. Der auf dem 208 basierende Crossover muss allerdings ohne Allradantrieb auskommen.

Unrealisierte Legenden Ausstellung: legendäre Concept-Cars

Das französische nationale Automobilmuseum zeigt rund 30 ehemalige Konzept-Fahrzeuge. Darunter den Alfa Romeo Scarabeo aus dem Jahr 1966.

Formel 1: News Alonso: Comeback im Regelwechseljahr

Fernando Alonso will unbedingt in die Formel 1 zurück - doch erst 2021, nächstes Jahr möchte er es locker angehen, mit Fokus auf Indy 500...

Auf dem Sprung Triumph Tiger 900: Modellpflege 2020

Die Triumph Tiger 900 kommt 2020 mit einem neuen 900er-Triple-Motor, erweiterter Serienausstattung und weiter optimiertem Fahrverhalten.

Rallye: Kommentar Ein kleines Advent-Rätsel...

In der Vorweihnachtszeit herrscht angeblich Besinnlichkeit - hier ein Rätsel, das ein wenig zum Nachdenken anregt...