RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

"Ich hab das Zeug zum Weltmeister"

Der Finne hat allem Anschein nach genug vom Nummer-3-Status bei Peugeot, 2004 will er alle WM-Rallyes fahren und um den Titel kämpfen.

Harri Rovanpera gilt als absoluter Spezialist für Schnee und Schotter im Team von Peugeot, das reicht aber nicht, um aus dem Schatten von Marcus Grönholm herauszutreten.

Die Situation des "Dritten Mannes" bei Peugeot scheint für den Finnen immer weniger befriedigend, Rovanpera meinte gegenüber "Autosport", dass er durchaus das Zeug zum Weltmeister hätte, wenn man ihn alle Rallyes bestreiten ließe.

Mit Ende des Jahres läuft der Vertrag mit Peugeot aus, gut möglich, dass sich Harri nach einem anderen Brötchengeber umsieht:

"Ich möchte nächstes Jahr alle WM-Rallyes bestreiten, mein Ziel ist es Weltmeister zu werden. Das heißt aber nicht, dass ich Peugeot mit Sicherheit verlasse, für derartige Mutmaßungen ist es einfach noch zu früh."

Vielleicht spekuliert Rovanpera aber auch mit einem Wechsel von Richard Burns, der zwar in Schweden eine solide Leistung bot, zuvor aber oft harte Kritik von Teamchef Corrado Provera einstecken musste und weiter seinem ersten Sieg hinterher fährt.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

3-Städte Rallye: Vorschau Mayer

Der Gießhübler greift wieder an

Der junge Niederösterreicher Daniel Mayer pilotiert mit Co-Pilot Jürgen Klinger am Wochenende bei der 3-Städte-Rallye in Bayern seinen Peugeot 208 R2, will sich nach der längeren Pause langsam aber kontinuierlich ans Limit heranarbeiten.

ORM, 3 Städte Rallye: Großes Kino!

Simon Wagner ist Staatsmeister 2021!

Simon Wagner ist Staatsmeister! Er und sein Kontrahent Hermann Neubauer lieferten einen großartigen Sekunden-Thriller, doch auf SP13 verließ Hermann das Glück...

3-Städte Rallye: Vorschau Pröglhöf

Pröglhöf erstmals in Deutschland am Start

Unter den stolzen 108 Startern bei der heuer auch zur österreichischen Staatsmeisterschaft zählenden 3-Städte-Rallye in Bayern gehen auch Luca Pröglhöf und sein Beifahrer Peter Medinger in ihrem Ford Fiesta ST ins Rennen.

3 Städte Rallye: Bericht Pröglhof

Herausforderung endete mit Klassensieg

Vergangenes Wochenende gingen der Sittendorfer Luca Pröglhöf und sein Copilot Peter Medinger mit ihrem Ford Fiesta ST bei der 3 Städte Rallye im bayrischen Wald an den Start.

Unser Mann vor Ort - Daniel Fessl - liefert brandaktuelle, erste Eindrücke vom Shakedown der 3-Städte Rallye in Deutschland!