RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-WM: News

Deutschland-Rallye künftig im Saarland

Die Zukunft der Deutschland-Rallye ist bis 2020 gesichert, 2017 wird sie allerdings von der Region um Trier ins Saarland umziehen.

Die Austragung des deutschen Laufs zur Rallyeweltmeisterschaft ist bis einschließlich 2020 gesichert. Der ADAC hat einer Vertragsverlängerung um weitere vier Jahre zugestimmt und damit den Weg für die langfristige Fortführung der Veranstaltung geebnet. Allerdings wird der Rallyetross in diesem Jahr zum letzten Mal seine Zelte in Trier aufschlagen: Ab 2017 wird die Deutschland-Rallye ins Saarland umziehen.

"Ich freue mich, dass wir die Zukunft der Veranstaltung bis mindestens zum Jahr 2020 gesichert haben", sagt ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Der ADAC Saarland hat jetzt die Aufgabe, in den kommenden Monaten sein tragfähiges, zukunftsweisendes Konzept zu finalisieren." Im Saarland freut man sich bereits auf die bevorstehende Aufgabe, will dabei aber das bestehende Organisationsteam mit ins Boot holen. "Wir gehen davon aus, dass wir so umfangreich wie möglich in den bestehenden Strukturen weiterarbeiten und diese mit unseren Rallyefachleuten ergänzen", sagt Karl-Heinz Finkler, Vorsitzender des ADAC Saarland.

Mit dem Umzug steht jedoch auch fest, dass zumindest ein Teil der bisher für die Deutschland-Rallye charakteristischen Sonderprüfungen in den Weinbergen an der Mosel gestrichen wird. Die Rallye werde kompakter gestaltet, ohne ihren einzigartigen Charakter einzubüßen, verspricht Finkler: "Die Sicherheitsaspekte und der Bereich der Zuschauerlenkung liegen uns dabei besonders am Herzen. Es freut uns, dass uns die Landesregierung des Saarlands insbesondere im organisatorischen Bereich umfassende Unterstützung zugesagt hat."

Die Deutschland-Rallye ist seit dem Jahr 2002 fester Bestandteil des WM-Kalenders und wird in diesem Jahr vom 18. bis 21. August zum 14. Mal als Weltmeisterschaftslauf ausgetragen.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel:

Wagner sorgt für klare Verhältnisse an der Spitze

Rallye Weiz: verregnete Action, Zwischenstand nach SP10

Im Regen von Weiz kontrolliert Simon Wagner unangefochten die Konkurrenz. Nach 10 von 14 Sonderprüfungen liegt der Oberösterreicher auf Siegkurs. In der 2WD-Wertung wiederum liegt der Steirer Roland Stengg nicht minder klar voran.

Gelungene Weltpremiere des Skoda Kreisel RE-X1

Rallye Weiz: Baumschlager stromert auf Platz 3!

Es war eine Premiere, die mit großer Spannung erwartet wurde und auch international für viel Aufmerksamkeit sorgte – der erste Start des Konzeptfahrzeuges Skoda Kreisel RE-X1 und damit das erste Antreten eines vollelektrischen Rallyeboliden im direkten Vergleich mit 83 Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren.

Über 100 Fotos aus Estland

WRC Estland 2021: Die besten Bilder

Weite Sprünge, viel Staub, malerische Landschaften, schmerzhafte Ausfälle: Die WRC Rallye Estonia 2021 hatte visuell einiges zu bieten. Hier nachzuerleben in über 140 Fotos!

Neubauer Racing bei der Rallye Weiz

Die Pechsträhne will einfach nicht enden

Nach zwei Bestzeiten zum Auftakt bremste Hermann Neubauer zuerst ein Technik-Problem aus, auf zwei weitere Bestzeiten folgen dann ein körperliches Problem und der endgültige Ausfall. Nach der unglücklichen Redstag Rallye also erneut viel Pech für den Salzburger.

"Keine Waldviertel-Rallye Extrem Wochen"

Absage der Niederösterreich-Rallye 2021

Die Veranstalterklubs sagen diesjährige Ausgabe ab, wollen aber im September 2022 zurückkehren. Helmut Schöpf erklärt die Absagegründe und appelliert an ein neues „Miteinander“...

Am Weg zum jüngsten Sieger der WRC-Geschichte

Rallye Estland: Rovanperä fährt dem Sieg entgegen

Kalle Rovanperä setzt sich am Samstag bei der Rallye Estland von seinen Verfolgern ab und kann sich am Schlusstag zum jüngsten Sieger der WRC-Geschichte krönen