Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Rallye Monte Carlo

Tänak und Järvejoa unverletzt

Hyundai-N-Motorsportchef Andrea Adamo sorgte für Erleichterung im Servicepark: Ott Tänak und seinem Beifahrer Martin Järvejoa geht es soweit gut.

Foto: Jaanus Ree/Red Bull Content Pool

Das ergab eine Untersuchung im Krankenhaus, wie Hyundai am Freitagnachmittag mitteilte. Beide werden aber vorsorglich über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben und nicht weiter an der Rallye teilnehmen.

"Ich bin erleichtert, dass Ott und Martin nach ihrem schweren Unfall heute Vormittag unverletzt sind. Das ist das Wichtigste", sagt Teamchef Andrea Adamo. "Das Wohlergehen der Crew genießt in solch einem Fall unsere höchste Priorität. Eine Untersuchung im Krankenhaus ist daher obligatorisch, die Ergebnisse waren eindeutig."

"Sie werden aber über Nacht zur Kontrolle im Krankenhaus bleiben, was ebenfalls eine Routinemaßnahme ist", fährt Adamo fort. "Vor diesem Hintergrund ist es unwesentlich, dass wir das Auto zurück in den Servicepark gebracht und die Crew aus der Rallye zurückgezogen haben.“

Nach Tag 2 (SP8) Nach Tag 2 (SP8) Unfall Tänak Unfall Tänak

Ähnliche Themen:

WRC: Rallye Monte Carlo

Weitere Artikel

Schlank-Elegante Wuchtbrumme

Das neue Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé

Eine wirkliche Überraschung ist das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé freilich kaum. Das Coupé kennt man schon, den Antrieb auch, nur die Kombination ist neu.

Toto Wolff verhandelt gerade mit Daimler darüber, ob er auch nach 2020 Teamchef des Mercedes F1-Teams bleibt.

Denny Hamlin gewinnt den Nascar-Klassiker im Fotofinish vor Ryan Blaney, Ryan Newman zeitgleich bei einem Überschlag schwer verletzt.

Ein vernünftiger Spaß

Nissan Juke – schon gefahren

Der neue Nissan Juke wird ausschließlich mit einem 117 PS starken Dreizylinder Benziner angeboten, Spaß macht das Crossover-Modell aber nach wie vor.