Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ERC: Rally di Roma Capitale
Foto: Marijan Griebel

ERC-Auftakt mit Österreicher-Parade

Die Rallye Europameisterschaft (ERC) startet am Wochenene in und um Rom durch - am Start sind auch zahlreiche Österreicher...

Noir Trawniczek

Am kommenden Wochenende startet die Rallye-Europameisterschaft nach der langen coronabedingten Pause erstmals durch, die Rally di Roma Capitale kann sch über ein illustres Starterfeld freuen, mit dabei sind Giandomenico Basso, Alexey Lukyanuk, Filip Mares, Norbert Herczig oder auch Oliver Solberg, um nur einige zu nennen...

Auch aus Österreich sind zahlreiche Piloten und Pilotinnen am Start - mit Baumschlager Rallye Racing und dem Drift Company Rally Team sind auch zwei große Teams aus Österreich im Servicepark vertreten.

Mit Neo-Österreicher Pirmin Winklhofer wird der Reigen eröffnet, er sitzt an der Seite von Marijan Griebel in einem Citroen C3 R5. Bernhard Ettel nimmt auf dem „heißen Sitz“ von Albert von Thun und Taxis (Skoda Fabia R5) Platz, Ursula Mayrhofer startet mit Domink Dinkel ebenfalls in einem Skoda Fabia R5. Niki Mayr-Melnhof und Poldi Welsersheimb zünden wieder den Ford Fiesta R5 MkII. Bei den ERC3 Junioren startet Nikolai Landa - wie immer navigiert von Vater Günter Landa.

Die Rally di Roma Capitale wird am Freitag mit einer Qualifying Stage und der Ermittlung der Startreihenfolge eröffnet, gefahren wird dann, ohne Publikum, am Samstag und am Sonntag.

Nach Qualifying & Shakedown Nach Qualifying & Shakedown Bericht Bericht

Ähnliche Themen:

ERC: Rally di Roma Capitale

Weitere Artikel

Im Zeichen des C

Citroën erweitert C-Series

Auch vom C3 Aircross bringt Citroën nun ein Sondermodell, das den Fokus auf Komfort legt. Die Preise beginnen bei 21.670 Euro, sind somit fair kalkuliert.

40 Jahre Panda im Video-Schnelldurchlauf

Happy Birthday Fiat Panda!

Zum 40. Geburtstag des Fiat Panda erläutert Luca Napolitano, Head of EMEA Fiat & Abarth Brands, gemeinsam mit Spezialisten aus verschiedenen Bereichen die Erfolgsgeheimnisse des sympathischen Tausendsassas.

Lewis Hamilton schlägt Valtteri Bottas, Mercedes dominiert das Qualifying beim Grand Prix von Großbritannien - Sebastian Vettel unterliegt Charles Leclerc klar

Ken Block fährt elektrischen STARD-Fiesta in Holjes

Ken Block fährt elektrischen STARD-Fiesta in Holjes

Jetzt ist die Katze aus dem Sack, niemand geringerer als Ken Block wird das erste rein elektrische Rallycross-Rennen im elektrischen STARD Fiesta ERX aus der Schmiede von Manfred Stohl bestreiten.