RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Absage Niederösterreich-Rallye 2021
Foto: Harald Illmer

"Keine Waldviertel-Rallye Extrem Wochen"

Die Veranstalterklubs der Niederösterreich-Rallye haben sich zu einer Absage der diesjährigen Ausgabe entschlossen, wollen aber im September 2022 zurückkehren. Helmut Schöpf erklärt die Absagegründe und appelliert an ein neues „Miteinander“...

Schweren Herzens haben sich die Veranstalterklubs der Niederösterreich Rallye (ÖAMTC ZV Baden sowie MSRR Neulengbach) dazu entschlossen, die Rallye in diesem Jahr nicht abzuhalten. Die Gründe dafür sind manigfaltig...

Akzeptanz in der Region

In der Region Waldviertel wären mit der Niederösterreich-Rallye (1.-2.Oktober), der Herbstrallye Dobersberg (22.-23.Oktober) sowie der Rallye W4 (5.-6.Novermber) gleich drei Rallyes innerhalb von etwas mehr als einem Monat abzuhalten gewesen. Organisationsleiter Helmut Schöpf erklärt: „Das ist aus meiner Sicht der Region Waldviertel und auch den Teams nicht zuzumuten. Eine Vorverlegung des Termins auf Anfang September konnte von den unterstützenden Klubs und Personen aus der Region leider leider nicht unterstützt werden. Daher sehen die Veranstalterklubs von einer Durchführung der Niederösterreich Rallye 2021 ab und versuchen für das Jahr 2022 in Niederösterreich eine Region mit Akzeptanz und ausreichender Unterstützung für die ersten Septemberwochen 2022 als Rallye Austragungsort zu gewinnen.“

Coronavirus-Pandemie

Die Coronavirus-Pandemie und die Notwendigkeit von umfassenden Covid19-Konzepten haben in der Vergangenheit vermehrt zu Absagen von Veranstaltungen geführt, wenngleich es oft auch weitere Absagegründe gab. Helmut Schöpf gibt offen zu: „Die für die Niederösterreich Rallye aus organisatorischer Sicht notwendigen Mindestanforderungen, Qualitätsansprüche, Rahmenbedingungen vor Ort und auch personelle Möglichkeiten können auch aus Covid19 Gründen derzeit leider nicht erfüllt werden.“ Hinzu kommt freilich eine trotz Impfstrategie erneut ab dem Spätsommer drohende schwer einzuschätzende Infektionslage...

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Völlig neue Streckenführung rund um Hartberg präsentiert

Hartbergerland Rallye: sieben Gemeinden machen mit

Die Rallyeorganisation der Hartbergerland-Rallye rund um Willi Stengg darf sich darüber glücklich schätzen, insgesamt sieben Gemeinden begrüßen zu dürfen. Und mehr noch: Die neuen Gemeinden sind mit ihren Bürgermeistern mitten im Rallyegeschehen tätig.

Steirer geben dieses Jahr mächtig Gas

Hartbergerland Rallye: 23 Lokalmatadore genannt

Für die OBM Hartbergerland Rallye am kommenden Wochenende haben insgesamt 23 Lokalmatadore aus der Steiermark genannt. Die meisten davon starten in der Kategorie der zweiradgetriebenen Fahrzeuge ORM-2WD. Und: NF1 bringt das Rallyegeschehen live ins Internet!

Team Rosenberger vor der Hartbergerland-Rallye

Im Sturzflug durch die Steiermark

Zumindest was den Motorensound anbelangt, werden Kris Rosenberger und Co-Pilot Sigi Schwarz bei der Hartbergerland-Rallye die erste Geige spielen! Das „Rallye-Orchester“ freut sich auf die dritte Rallye zur heimischen Staatsmeisterschaft.

Exklusiv: Reifen-Wirrwarr um BRR

BRR Kreisel nutzte „Reifen-Schlupfloch“

Warum durfte Raimund Baumschlager am Samstagvormittag Reifen einsetzen, die den Rally2-Teams nicht erlaubt waren? motorline.cc hat sich erkundigt...

Hartbergerland-Rallye: Welche Reifen?

Welche Reifen sind im Hartbergerland erlaubt?

Welche Reifen sind bei der Hartbergerland-Rallye erlaubt? Und welche Kategorien sind davon betroffen? Wir haben bei Willi Singer nachgefragt...

Rallye Weiz: Race Rent Austria

RRA bei der Rallye Weiz: Kein Kindergeburtstag!

Die fünf im Bewerb startenden Race Rent Austria-Teams erlebten durch die Bank eine extrem schwierige Rallye Weiz - nur Denk/Stein sowie Attwenger/Stummer sahen das Ziel...