RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Herbst Rallye wieder mit historischer Staatsmeisterschaft

Ausblick auf den ARC Finallauf in Dobersberg

Die Finalveranstaltung der Austria Rallye Challenge Saison 2021 findet auch heuer wieder im Rahmen der Herbst Rallye rund um Dobersberg statt. Die Rallyegemeinschaft Waldviertel rund um Roman und Angelika Mühlberger sind mit den Vorbereitungen aktuell auf Schiene. 8 Sonderprüfungen mit einer Gesamtlänge von 99 Kilometer warten am 23.10.2021 auf die Teilnehmer.

Auf Grund einiger auch heuer wieder abgesagter Rallyestaatsmeisterschaftsveranstaltungen und der gestrichenen Wertung der Schneebergland Rallye, verständigte man sich innerhalb der AMF-Rallyekommission darauf die Herbst Rallye auch zu historischen Rallyestaatsmeisterschaft sowie den historischen Rallye Cup zu zählen, während die moderne Rallyestaatsmeisterschaft eine Woche zuvor im Rahmen der 3-Städte Rallye um Punkte kämpft.

Musste man zum ARC Saisonstart im Blaufränkischland noch auf Zuschauer verzichten, so kann man aufgrund der aktuellen Bestimmungen der Bundesregierung zum Finallauf aktuell wieder mit Zuschauer planen.

Wenn gleich auch nach wie vor notwendige Präventionsmaßnahmen einen deutlichen logistischen wie finanziellen Mehraufwand für den Veranstalter bedeuten.

Der MCL 68 als Partnerclub der RGW stellt sein bewährtes Präventionskonzept der Blaufränkischland Rallye selbstverständlich gerne zur Verfügung. Jenes wurde bzgl. nun wieder erlaubter Zuschauer adaptiert.

Veranstalter Roman Mühlberger dazu: „Wir haben das Konzept der Blaufränkischland Rallye übernommen und für unsere Veranstaltung angepasst, so hoffen wir auf ein ähnlich gutes Nennergebnis wie im März in Deutschkreutz. Gleichzeitig möchten wir die Zuschauer um Verständnis bitten, dass wir an den Eingängen zu den Fanzonen heuer erstmals einen Unkostenbeitrag von € 5 pro Erwachsenen einheben müssen. Der finanzielle Mehraufwand ist doch beträchtlich.“

Jeder Teilnehmer und Zuschauer hat die Möglichkeit sich bereits vor der Anreise zu registrieren und sollte das allein schon in seinem eigenen Interesse rechtzeitig tun.

Der Weg zur Registrierung ist denkbar einfach. Folgt einfach diesem Link!

Die Registrierung zeigt man dann vor Ort zusammen mit dem zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Maßnahmen (Stichwort 3 G Regel) dem Personal und bekommt von selbigen sein Eintrittsband.

Kurz nach Veröffentlichung der Ausschreibungen langten bereits die ersten Nennungen ein. Es ist also angerichtet für eine wunderschöne Rallyeveranstaltung rund um Dobersberg.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Trotz Bewährung keine WRC-Sperre

Erneuter Verkehrsverstoß von Ogier in Spanien

Rechts überholt und Polizeibeamte ignoriert: Sebastien Ogier wird bei der Rallye Spanien im Straßenverkehr auffällig, entgeht trotz Bewährung aber einer Rennsperre.

Überraschender erster Vergleich von Thierry Neuville

Neuville: Rally1-Auto wie Formel E auf Schotter

Thierry Neuville ist sich sicher: Die neuen Rally1-Autos werden sich anders steuern lassen als die Vorgängermodelle - Der Belgier vergleicht sie mit Formel-E-Autos.

3 Städte Rallye: Mitropa Rally Cup

Raffael Sulzinger gewinnt die MRC-Wertung

Raffael Sulzinger erobert mit seiner fulminanten Fahrt die Mitropa Rally Cup Wertung und belegt mit seinem Ergebnis außerdem einen sensationellen 9. Gesamtrang bei der 3-Städte-Rallye.

3 Städte Rallye: Bericht Lengauer

Gruppensieg und 8.Gesamtrang

Bei der ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye vom 15.-16.10 konnte das Team um Michael Lengauer und Stamm Co Andreas Thauerböck mit dem nach M1 Reglement aufgebauten Subaru WRX STI einen schönen Erfolg einfahren.