RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Rally Croatia nach SP8
Foto: FIAERC

Drei von sechs Teams mit Ö-Bezug ausgefallen - Mayr-Melnhof war auf Podiumskurs....

Auf dem großartigen dritten Platz der WRC3 liegend blieb der Fiesta von Mayr-Menhof/Welsersheimb auf der Verbindungsetappe stehen- zuvor flogen Neubauer/Ettel und Arai/Heigl auf SP6 von der Strecke. Keferböck und Raith auf P7 und 9 der WRC3. Kramer junior auf P40 überlegener RC5-Leader, Windisch auf P48.

Noir Trawniczek

Hermann Neubauer war in Kroatien nicht mit Glück gesegnet - gleich auf SP2 ereilte ihn ein Reifenschaden, auf SP1 und SP4 konnte er sein Potential andeuten - auf Facebook schrieb er: „Damit bin ich richtg zufrieden.“ Am Nachmittag, auf SP6 dann das Malheur:"Ich bin in einer Kurve mit viel Split ein ganz kleines Bisschen zu früh auf's Gas, bin mit dem Heck über den Fahrbahnrand gekommen und in einen Graben gerollt... Bernhard und ich sind okay, auch meinem Ford Fiesta Rally2 fehlt nicht viel, aber aus dem Graben gibt's leider kein Entkommen.“

Abgeflogen sind auch Hiroki Arai und Jürgen Heigl - das Stohl Racing Duo flog bereits beim Shakedown von der Strecke, heute taten sie dies auf SP6.

Fassungslos auch Drift Company Rallye Team-Chef Beppo Harrach - als ihn motorline.cc eigentlich nur um ein kurzes Statement zum äußerst gelungenen Tag von Niki Mayr-Melnhof und Poldi Welsersheimb bitten wollte. Harrach erklärte: „Das Auto ist auf der Verbindungsetappe stehengeblieben. Es gab schon vor der letzten SP ein Problem mit einem Zylinder - es dürfte sich wohl um einen Motorschadenn handeln. Dabei waren die Zeiten der Jungs wirklich super - umso mehr tut es mir für die beiden leid. Dabei haben wir am Nachmittag einen der schnelleren Reifensätze für morgen aufgehoben und aber auch mit dem etwas labgsameren Satz waren die Zeiten gut. Es hat scheinbar nicht sein wollen...“ Mayr-Melnhof/Welsersheimb konnten neben einer WRC3-Bestzeit laufend Top3-Zeiten bei den privaten Rally2-D´Fahrzeugen in den Asphalt brennen.

Johannnes Keferböck und Ilka Minor werden auf Platz acht der WRC3 geführt, rücken aber dank Mayr-Melnhof um einen Platz vor. Keferböck: „Der Asphalt ist in etwa so rutschig wie Schnee - eine sehr schwierige Rallye.“

Kevin Raith/Gerald Winter liegen auf P10, dann P9 der WRC3. Sensationell Alfred Kramer junior (Copilotin Jeannette Kvick) auf Gesamtrang 40 - in seiner Klasse, RC5, führt er mit über sechs Minuten Vorsprung. Auf Platz 48 Enrico WIndisch und Kurt Huber im einzigen Audi A1 R4.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen im GAWOONI ŠKODA FABIA Rally2 evo auf Platz 7 der WRC3 - doch am Samstag gab es durchaus „Moments“...

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Auch nach dem dritten Tag der WM-Rallye in Kroatien kann sich Kevin Raith freuen - Kevin Raith weiterhin souverän im Rennen!4

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.