RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
ARC: Blaufränkischland-Rallye

Blaufränkischland-Rallye feiert Premiere im März

Der Präsident des MCL 68, Georg Gschwandner, startet in seiner Wahlheimat, dem Blaufränkischland, mit einer einer brandneuen Rallye durch - als ARC-Auftakt am 6. und 7. März.

Grafik: Blaufränkischland-Rallye

Einen lang gehegten Wunsch erfüllte sich der Präsident des MCL 68, Georg Gschwandner, indem er in seiner Wahlheimat, dem Blaufränkischland, mit der Gemeinde Deutschkreutz respektive dem dort verantwortlichen Tourismuschef Christian Gradwohl und Bürgermeister Manfred Kölly kongeniale Partner zur Ausrichtung einer neuen Rallye fand.

Gschwandner: „In Zeiten, welche als nicht gerade leicht für den Rallyesport bezeichnet werden, freut es mich umso mehr, dass ich mit der Gemeinde Deutschkreutz einen Partner gefunden habe, welcher vor allem auch den wirtschaftlichen und tourismusbezogenen Mehrwert einer solchen Veranstaltung erkannt hat.“

Es ist in der 52-jährigen Clubgeschichte des Traditionsclub MCL 68 nun die erste eigene Rallye - Termin ist der 6./7. März 2020.

Die Freude über dieses „Weihnachtspackerl“, welches Gschwandner im Rahmen einer Weihnachtsfeier seinen Clubkollegen präsentierte war dementsprechend groß. Gschwandner: „Die Freude im Club war riesig und auch das Echo der ARC Familie ist schon dementsprechend, jene kann sich nun auf eine ARC Eröffnungsveranstaltung mit vier verschiedenen Sonderprüfungen und einer Gesamtlänge von rund 95 Kilometer freuen."

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

ARC: Blaufränkischland-Rallye

Weitere Artikel:

Rallye St Veit: Bericht Rossgatterer

"Rossi" ist zurück

Martin „Rossi“ Rossgatterer im Glück. Auf neuem Auto mit neuem Stimme vom Beifahrersitz fuhr der Oberösterreicher auf einen großartigen Platz 3 in der österreichischen Rallye Staatsmeisterschaftswertung. Damit konnte sich am vergangenen Wochenende bei den Großen beweisen.

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Zwischenbericht

Rovanperä führt in Kenia - Loeb scheidet aus

WM-Spitzenreiter Kalle Rovanperä führt die Safari-Rallye nach einem turbulenten Freitag an: Reifenschaden kostet Ogier die Führung - Loeb mit Motordefekt raus.

INA Delta Rallye (Zagreb): Bericht Kramer

Enttäuschung nach gelungenem Start

Bereits eine Woche nach der Heimrallye in St.Veit und dem 3. Platz in der Klasse bei ihrem ersten Einsatz in der österreichischen Staatsmeisterschaft ging es für Alfi und Jeannette wieder nach Kroatien.

Rallye St Veit: Bericht Schindelegger

Der Siegeszug rollt. Station 5: Rallye St. Veit

Der Siegeszug des Rallyeteam Schindelegger geht auch in Kärnten weiter. Eine perfekte Vorstellung lässt der historischen Konkurrenz keine Chance und sorgt für Gesamtsiege in der Staatsmeisterschaft und der Austrian Rallye Challenge Historic.

Erinnerungen eines Sportreporters

Ich kann – weil ich es will!

Peter Klein setzt für uns seinen Blick in die Karrieren von Manfred Stohl und Achim Mörtl fort ...