RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Frustabbau

Nach dem technisch bedingten Ausscheiden beim WM-Lauf in der Türkei will Beppo Harrach im Gr. N Mitsubishi bei der Burgenland-Rallye aufzeigen.

Beppo Harrach / Michael Kölbach kehrten vorzeitig vom 2. Lauf der FIA Junior World Rally Championship 2003 zurück. Nach dem technisch bedingten Ausfall vor der SP 4, wollen die beiden Piloten in der heimischen Meisterschaft aktiven Frustabbau vollziehen.

Die beiden werden in Oberwart in der Gruppe N an den Start gehen - mit einem Mitsubishi Lancer Evo VI. Nach einem 2. Platz beim Auftakt zur Meisterschaft, der Jänner-Rallye, wäre ein Sieg enorm wichtig. Mit Manfred Stohl wartet in der Gruppe N allerdings weltmeisterliche Konkurrenz.

Beppo Harrach: „Die Umstellung wieder zurück zum Allrad-Auto dürfte uns nicht so schwer fallen. Die Prüfungen rund um Oberwart liegen uns – im Vorjahr hatten wir zu Beginn Probleme mit dem Set-up, dennoch belegten wir den zweiten Platz. Schwierig wird wieder die Reifenfrage – bei einer Rallye, die ja wieder eine Asphalt-/Schottermischung aufweist. Unsere Pirelli-Reifen scheinen dafür bestens geeignet!"

"Ein Sieg bei der OMV-Burgenland-Rallye, bei meiner Heimrallye, wäre gut aber noch wichtiger ist es, Punkte zu sammeln - im Hinblick auf die Meisterschaft 2003, “ meint der Teilzeit-Burgenländer Harrach nach seiner Rückkehr aus Kemer.

Der Start zur OMV-Burgenland-Rallye erfolgt am Freitag, 14.3.2003, 13.20 Uhr. Die Rallye endet am Samstag, 15.3.2003, um 17.33 Uhr, ebenfalls in Oberwart.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Vierter Saisonsieg für Rovanperä

Schier unaufhaltsam in Richtung WM-Titel ...

Mit dem Sieg bei der Safari-Rallye macht Kalle Rovanperä einen weiteren Schritt in Richtung WM-Titel: Herbe Schlappen für Hyundai und M-Sport

Rallye St Veit: Bericht Schindelegger

Der Siegeszug rollt. Station 5: Rallye St. Veit

Der Siegeszug des Rallyeteam Schindelegger geht auch in Kärnten weiter. Eine perfekte Vorstellung lässt der historischen Konkurrenz keine Chance und sorgt für Gesamtsiege in der Staatsmeisterschaft und der Austrian Rallye Challenge Historic.

Rallye St Veit: Bericht Manuel Kurz

Life is just a rodeo

Nach Außen hin war das Problem kaum sichtbar, aber letztendlich sorgte es dennoch für einen unvermeidlichen Stillstand bei Manuel Kurz und Tobias Zörweg.

ERC, Rally Liepaja: Vorschau

Wagner, Minor, Waldherr starten in Lettland

Beim ERC-Lauf in Lettland wird auch Simon Wagner wieder ins Geschehen eingreifen, dazu kommen Ilka Minor als Co von Vaidotoas Zala und Luca Waldherr in der ERC4.

ERC, Rally Liepaja: Tag 1

„Unvorstellbar! Richtig prickelnd!“

„Für uns Österreicher sicher die schwierigste ERC-Rallye“, sagt Simon Wagner. motorline.cc berichtet vom heißen ersten Tag der Rally Liepaja...