Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Wechselland-Rallye

„Die Reifenwahl wird entscheidend sein“

Walter Mayer wird mit seinem Subaru Impreza R4 an der Wechselland-Rallye teilnehmen. Das Ziel ist klar: Ein Platz in den Top-Ten und Punkte sammeln.

Foto: WMM

Mit der Wechselland Rallye steht am Wochenende (3., 4. Mai) im Raum Pinggau der vierte Lauf zur Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft auf dem Programm. Mit von der Partie auch wieder Walter Mayer, der mit seinem Co-Piloten Stefan Langthaler und dem Subaru Impreza R4 mit Startnummer 11 ins Rennen gehen wird.

Walter Mayer: „Unser Ziel ist ganz klar. Wir wollen dort anschließen, wo wir zuletzt im Lavanttal aufgehört haben. Sprich, wieder Punkte für die Meisterschaft holen. Optimal wäre dabei ein Platz unter den besten zehn der Gesamtwertung. Und darauf werden wir hinarbeiten.“

Insgesamt gilt es bei dieser Veranstaltung 12 Sonderprüfungen mit einer Gesamtlänge von knapp 164 Kilometer zu bewältigen. Wobei vier am Freitag und acht am Samstag gefahren werden. „Meine Zeiten im Lavanttal waren noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Das lag mit Sicherheit aber auch daran, dass ich vorher noch nie dort gefahren bin. Bei der Wechselland Rallye ist das anders. Da kenne ich die Strecke schon aus den Vorjahren. Das sollte mir helfen, um auch punkto Zeiten einen Sprung nach vorne zu machen. Wenn ich mir die Wettervorhersage so ansehe, sollte es speziell am Freitag viel Regen geben. Da wird die richtige Reifenwahl wieder ganz entscheidend sein.“

Vorschau Leitner Vorschau Leitner Vorschau Huber Vorschau Huber

Ähnliche Themen:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Diese Renaults feiern 2020 Jubiläum

Von 5 bis Clio und Fuego bis Colorale

Wie die Zeit vergeht! Beim Blick auf die wichtigsten Renault-Jubiläumstermine wird diese Tatsache besonders deutlich. Denn 2020 feiern diverse Modelle des französischen Herstellers runden Geburtstag.

In Barcelona starten die ersten Testfahrten zur F1-Saison 2020, zudem präsentierten Alfa Romeo und Haas erstmals ihre neuen Boliden, auch Renault war mit dem R.S.20 am Start.

Triumph für James Bond

Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

Schlank-Elegante Wuchtbrumme

Das neue Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé

Eine wirkliche Überraschung ist das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé freilich kaum. Das Coupé kennt man schon, den Antrieb auch, nur die Kombination ist neu.