RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

Böhm erfüllt sich einen Traum

Beim Rallyefinale im Waldviertel wechselt 2WD-Champion Michael Böhm vom Cockpit seines Suzuki Swift S1600 in das eines Ford Fiesta S2000.

Foto: Zellhofer Motorsport

Wenn Weihnachten, Ostern, Geburtstag und Lottosechser auf einen gemeinsamen Zeitpunkt fallen, dann entspricht das ungefähr 50 Prozent jenem Glücksgefühl, mit welchem Michael Böhm seit letztem Wochenende durch die Gegend rennt. Für den dreifachen 2WD-Staatsmeister hat sich ein echter Wunschtraum verwirklicht. Bei der kommenden Waldviertel-Rallye am 6./7. November sitzt er mit seiner Co-Pilotin Katrin Becker in jenem Ford Fiesta S2000 von Zellhofer Motorsport, den zuletzt Hermann Neubauer durch die österreichische Meisterschaft getrieben hat.

"Ich kann es noch gar nicht glauben. Dass ist das erste Mal überhaupt in meiner Karriere, dass ich mit einem Allrad getriebenen Fahrzeug eine Rallye bestreiten kann", jubelt der 42jährige Niederösterreicher über den gelungenen Coup, dem die Bündelung der Kräfte einiger Sponsoren vorangegangen war.

Sportlich gesehen steht Michael Böhm freilich ebenso vor Neuland. "Ich lasse alles auf mich zukommen, gehe ohne große Erwartungen in die Rallye und freue mich einfach nur auf meine Duelle mit den stärksten Autos im Bewerb, aber andererseits sehe ich es schon als eine Art Standortbestimmung und denke da auch bereits an die Saison 2016."

Eine tragende Rolle spielt auch Katrin Becker. Die deutsche Co-Pilotin könnte ihre Sammlung von mittlerweile vier 2WD-Staatsmeistertiteln um den zusätzlichen Gewinn in der heurigen Beifahrerwertung der Rallye-ÖM vergrößern. Böhm: "Dass jemand in einem Jahr gleichzeitig den Staatsmeistertitel in der zweirad- und der allradgetriebenen Klasse gewinnt, ist wohl auch eine Premiere. Ich werde alles dafür tun, Katrin diesen außergewöhnlichen Triumph zu ermöglichen."

Dazu müsste das Duo Böhm/Becker im Waldviertel vor Routinier Walter Mayer ins Ziel kommen. Dessen Copilot Bernhard Ettel liegt in der Beifahrergesamtwertung nur drei Zähler hinter Becker. Keine leichte Aufgabe, denn Mayer, letztes Jahr immerhin Dritter der Rallye-Staatsmeisterschaft, sitzt in einem bärenstarken Peugeot 208 R5.

Vorschau Mayer Vorschau Mayer Vorschau Fojtik Vorschau Fojtik

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Mit vier erneut anspruchsvollen Prüfungen wurde die Rally Croatia am Sonntagvormittag abgeschlossen - Johannes Keferböck und Ilka Minor wollten Platz 7 der WRC3 nicht aufs Spiel setzen.

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Spielplatz Motorsport

Im Gespräch mit Fabio Schwarz

Wir treffen den 16-jährigen Fabio Schwarz zum Videointerview im Rennoverall, denn es geht heute noch zum Testen. Gestartet wird unter lettischer Lizenz, denn im Baltikum darf man bereits ab 14 Jahren Rallyefahren.

Johannes Keferböck und Ilka Minor konnten Platz sieben der WRC3 erringen - für den Oberösterreicher war es ein erkenntnisreiches Abenteuer auf selektiven Sonderprüfungen...

Das britische Privatteam M-Sport sieht sich in der WRC-Hybridära auf die Unterstützung von Ford angewiesen und stellt eine Bedingung an den WRC-Promoter.