RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Lavanttal-Rallye

Erneuter Knobloch-Sieg im M1-Masters

Das Lavanttal bringt für Knobloch/Rausch den sechsten M1-Sieg in Folge, zudem ein weiteres ORC-Podium und P8 als weitere Bestmarke.

Fotos: Martin Butschell

Im Rahmen der 42. Lavanttal-Rallye rollten am Freitag 91 Teams aus elf Nationen über die Startrampe. Das Spektakel im Lavanttal wurde heuer von rund 50.000 Zusehern verfolgt. Günther Knobloch und Jürgen Rausch starteten ambitioniert in die Heimrallye des Wolfsberger Co-Piloten – schließlich war das Ziel nicht nur der zweite M1-Rallye-Masters-Sieg der Saison 2018, sondern auch das nächste ORC-Podium sowie die Verbesserung der schon im letzten Jahr sehr respektablen SP-Zeiten.

Obwohl die ÖM-Spitze auf jenen Sonderprüfungen, die gegenüber dem Vorjahr unverändert gelblieben waren, aufgrund der schwierigeren Streckenbedingungen langsamer war, konnte das Duo Knobloch/Rausch den Zeitrückstand auf den Gesamtsieger reduzieren. Die Beiden konnten darüber hinaus im Unterschied zur Spitze auf zwei der drei unveränderten Sonderprüfungen persönliche Bestzeiten realisieren, zudem mit 191 km/h einen neuen persönlichen Topspeedrekord aufstellen.

Knobloch: "Hammer-Prebl ist eine meiner Lieblingsprüfungen in Österreich, die hat einfach alles. Der Schotterteil war heuer extrem schwierig einzuschätzen, da haben wir diesmal Zeit verloren; auf den Asphaltpassagen waren wir aber besser unterwegs als letztes Jahr. Am Ende waren wir auf den 15 Kilometern um genau eine Zehntelsekunde schneller als im Vorjahr – das gab für uns eine sensationelle sechste Gesamtzeit. Im Arlinggraben waren wir sogar um zwei Sekunden schneller als letztes Jahr, zudem waren wir über die ganze Rallye konstanter. Abgesehen davon, dass wir die Bremse auf der SP 1 ein wenig überfordert und damit rund zehn Sekunden verloren haben, gab es nur ein paar 'Feindkontakte' mit diversen Reifenstapeln und ein, zwei Quersteher, die jeweils rund zwei Sekunden gekostet haben, zu vermelden. Mit Rang acht in der Gesamtwertung konnten wir im Lavanttal zudem eine neue Bestmarke mit einem seriennahen M1-Fahrzeug im Rahmen eines ORM-Laufs setzen. Danke an alle Unterstützer an dem Wochenende: Mein Co Jürgen hat, wie auch das gesamte Bamminger-Techniker-Team, wieder einen perfekten Job gemacht."

Neben dem bereits sechsten Sieg in Folge im M1-Rallye-Masters konnte das Team am Wochenende auch Rang zwei im österreichischen Rallyecup und neun ORM-Punkte einfahren. Nun gilt die Vorfreude schon ganz dem Rallyesprint in Sankt Veit am 19. Mai 2018, doch abschließend möchte sich Knobloch/Rausch noch beim MSC Lavanttal für die anhaltend positive Entwicklung der Lavanttal-Rallye bedanken. Der erst letztes Jahr gegründete Motorsportclub verfügt mittlerweile über 100 Mitglieder. Obmann Horst Nadles und die Vorstandsmitglieder Willi Taudes und Günther Joham bilden den Vorstand des sehr aktiven Motorsportclubs, dem auch Günther Knobloch und Jürgen Rausch angehören.

Bericht M1 Masters Bericht M1 Masters Bericht G. Aigner Bericht G. Aigner

Ähnliche Themen:

ORM: Lavanttal-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Familien und Autos in Zahlen 2020/2021

Interessantes und Wissenswertes rund um Familie und Auto

Wie viele Fragen stellen Kinder pro Tag? Aus wie vielen Lego-Steinen besteht der größte Wohnwagen der Welt? Lesen Sie in unseren Zahlen & Fakten nach!

Ein Nachfolger für die Legende?

Renault 5 Prototype

2022 feiert der Renault 5 seinen 50. Geburtstag. Das wäre doch perfekter ein Anlass, einen würdigen Nachfolger auf die Straße zu schicken. Das passende Angebot haben die Franzosen vor zwei Wochen erstmals gezeigt: in Form der Studie Renault 5 Prototype.

Interview mit Alban & Attila Scheiber

Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint niedergebrannt

Die traurigen Bilder des Großbrands beim Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint gingen vorige Woche um die Welt. Unser Partner Motor TV22 bat Alban & Attila Scheiber zum Interview vor Ort vor die Kamera. Traurige Bilder der Zerstörung, aber auch ein Schimmer Hoffnung: Der Neuaufbau ist geplant.

Knackt Hamilton damit Schumachers Rekord?

F1-Präsentationen 2021: Mercedes W12

Die ersten Fotos des Mercedes F1 W12 für die Formel-1-Saison 2021: Infos von der Präsentation des Autos von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas.