Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye

Zum Wiehern: Der große PS-Vergleich

Bevor am Samstag (23. Juni) die Rallye-ÖM fortgesetzt wird, tritt ein World Rally Car zum Beschleunigungsduell gegen ein Pferd an ...

Fotos: Gerwald Grössing

Am Samstag nächster Woche geht die einzige reine Schotterrallye Österreichs über die Bühne. Den ersten Höhepunkt soll allerdings schon der Freitag Abend liefern, wenn zur "Primetime" um 20:15 Uhr ORF Sport plus einen Vorbericht in die Wohnzimmer aller Fans sendet. Der Titel: "Schneebergland-Rallye: Der große PS-Vergleich – Highlights aus Rohr/Gebirge".

Es wird darin zu einem Kräftemessen zwischen den besten Beschleunigern auf losem Untergrund kommen: In der einen Ecke steht ein World Rally Car, Herausforderer in der anderen Ecke ist ein "Quarter Horse" vom sogenannten "Racing Type". Diese Pferdeart hat sich aufgrund ihrer langen Beine und dem extrem muskulösen Hinterteil den Spitznamen "schnellster Athlet der Welt" gesichert. Die Distanz, die es aus dem Stand zu bewältigen gilt, beträgt eine Achtelmeile, also rund 200 Meter.

Neben dem Ausgang dieses Duells erwartet den Zuseher aber auch noch eine Expertenrunde, die eine profunde Vorabanalyse der Schneebergland-Rallye liefern wird. Als Teilnehmer sind Staatsmeister und Teamchef Raimund Baumschlager, Ex-Staatsmeister Kris Rosenberger, Veranstalter Gerwald Grössing und der Meisterschaftsführende Niki Mayr-Melnhof eingeladen.

Ein derart hochkarätiger Fernsehbeitrag zur Schneebergland-Rallye ist laut offizieller Aussendung ein absolutes Novum.

30 Fahrzeuge am Start 30 Fahrzeuge am Start Absage Baumschlager Absage Baumschlager

ORM: Schneebergland-Rallye

Weitere Artikel

Diese Renaults feiern 2020 Jubiläum

Von 5 bis Clio und Fuego bis Colorale

Wie die Zeit vergeht! Beim Blick auf die wichtigsten Renault-Jubiläumstermine wird diese Tatsache besonders deutlich. Denn 2020 feiern diverse Modelle des französischen Herstellers runden Geburtstag.

Sebastian Vettels Saison 2020 beginnt mit einer Zwangspause, Lewis Hamilton fährt auf Bestzeit, und alle reden über die abgekupferten Autos von Racing Point und Co.

Die DTM hat aktuell mit großem Herstellerschwund zu kämpfen, auch ein Audi-Ausstieg steht im Raum. DTM-Boss Gerhard Berger im großen Interview.

Sportlicher Neu-Einstieg

Neue Triumph Street Triple S am Start

Triumph schickt den 2020er-Jahrgang der seit 2007 im Programm befindlichen Street Triple S ins Rennen, die Dreizylinder-Maschine ist auch für Anfänger geeignet.