Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: "Rallye W4"

Erfolgreicher Saisonabschluss für Lieb

Mit einem 17. Gesamtrang bei der Rallye W4 hat Christoph Lieb sein Talent erneut aufblitzen lassen.

Foto: Markus Tobisch

Christoph Lieb merkte man die Pause von 2 Jahren auf losem Untergrund nur zu Beginn der Rallye an. Mit jedem Kilometer wuchs jedoch die Zuversicht und der Speed war auch rasch wieder da. Lieb: „Am Freitag habe ich noch ein bisschen gebraucht, bis ich wieder so richtig ins Fahren gekommen bin. Die neuen Prüfungen waren dabei sicher nicht hilfreich. Für uns stand bei unserem zweiten Auftritt in dieser Saison ohnehin der Spaß im Vordergrund und den hatten wir!“

Mit dem Adam R2 von Stengg Motorsport stand dem Youngster der Gewinn vom Opel Fior Cup aus dem Vorjahr zur Verfügung. Für den Eggersdorfer eine ganz neue Erfahrung: „Wer mich kennt, weiß, dass ich normalerweise das Auto selber vorbereite und alle Reparaturen alleine durchführe. Diesmal bin ich zur Rallye gekommen, wir haben die Sitzgurte angepasst und dann ging es schon los. Das Team von Willi Stengg hat mir ein top vorbereitetes Auto zur Verfügung gestellt, wofür ich mich nochmals ganz herzlich bedanken möchte.“
Dass trotz der forschen Fahrweise kein einziger Kratzer zu beklagen war, lag sicher auch an der präzisen Ansage von seiner langjährigen Beifahrerin Cathi Schmidt. „Ich bin bis jetzt jede Rallye mit Cathi gefahren und das ist Gold wert, wenn man nur noch so selten wie ich antritt. Eine vertraute Stimme und das bekannte Timing der Ansagen helfen ungemein, dass man wieder schnelle Zeiten fährt“, so Lieb.

Am Ende schauten neben einer Top-3 Zeit in der MJP Arena noch der 5. Rang in der 2WD-Klasse und ein 4. Platz in der Junioren-Staatsmeisterschaft heraus. Für Lieb war das knapp verpasste Podium jedoch kein Grund zum Ärgern. „Zuerst einmal bin ich froh, dass wir nichts kaputtgemacht haben und trotzdem schnell waren. Ein dritter Platz wäre vielleicht mit ganz viel Risiko möglich gewesen. Jetzt kümmere ich mich aber wieder um unseren KFZ-Betrieb zu Hause. Für nächstes Jahr planen wir derzeit wieder mit 2 Rallyes, wobei ein Antreten bei meiner Heimrallye in Weiz ganz oben auf der Liste steht“, so Lieb abschließend.

Bericht Bericht Bericht Landa Bericht Landa

Ähnliche Themen:

ORM: "Rallye W4"

Weitere Artikel

Diese Reise ist völlig verrückt: Ein Ehepaar aus der Lüneburger Heide hat sich im Juli 2019 auf den Weg nach Japan gemacht. Nicht mit dem Flugzeug, sondern in ihrem heißgeliebten Ro80 von 1973.

Honda-Pilot Ricky Brabec beendet die Siegesserie von KTM bei der Dakar und holt den Sieg vor Quintanilla (Husqvarna) und Price (KTM), Walkner belegt Gesamtrang fünf.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.

BMW X1 und X2 mit Plug-in-Hybrid

Bayerische Teilzeit-Stromer

BMW macht ernst mit der Elektrifizierung der Modellpalette und präsentiert mit den Modellen X1 xDrive25e und X2 xDrive25e zwei neue Plug-in-Hybride.