Rallye

Inhalt

WRC: Türkei-Rallye

Neuville knapp vor Ogier und Mikkelsen

Nach der ersten Etappe der Türkei-Rallye liegt der WM-Führende Thierry Neuville drei Zehntelsekunden vor Sébastien Ogier in Front.

Thierry Neuville führt nach der ersten Etappe der Türkei-Rallye knapp vor seinem Titelrivalen Sébastien Ogier sowie seinem Hyundai-Teamkollegen Andreas Mikkelsen. Der Norweger verlor die Führung erst, als seine Reifen auf der letzten SP des Tages, die Ott Tänak gewann, rasch abbauten. Neuvilles Vorsprung auf Ogier beträgt nur 0,3 Sekunden, der nunmehr Drittplatzierte Mikkelsen liegt weitere 2,3 Sekunden zurück.

Jari-Matti Latvala ist als derzeit Vierter und damit bestplazierter Toyota-Pilot ebenfalls nur 14 Sekunden von einem Podestplatz entfernt; er liegt seinerseits aber nur rund 15 Sekunden vor seinem Teamkollegen Tänak. Mit seinem Sieg auf der letzten SP des Tages schob sich der Este auf Rang fünf vor Hayden Paddon im dritten Hyundai i20 WRC, der wiederum nur 1,2 Sekunden vor dem Toyota von Esapekka Lappi auf Platz sieben liegt.

Einen schweren Nachmittag erlebte Craig Breen im Citroën C3 WRC, der anfangs noch gegen Mikkelsen um die Führung gekämpft hatte, das Etappenziel aufgrund von Reifenschäden aber nur als Achter und mit mehr als 50 Sekunden Rückstand erreichte. Den groben Schotterstraßen ebenfalls Tribut zollen mussten Elfyn Evans (M-Sport) und Mads Østberg (Citroën), die beide auf SP 6 mit zerstörten Radaufhängungen aufgeben mussten.

Türkei-Rallye 2018 nach SP 7:

1. Thierry Neuville (Hyundai), 1:52:28,2 Stunden
2. Sébastien Ogier (M-Sport), + 0,3 Sekunden
3. Andreas Mikkelsen (Hyundai), + 2,6
4. Jari-Matti Latvala (Toyota), + 16,3
5. Ott Tänak (Toyota) + 31,9
6. Hayden Paddon (Hyundai) + 35,1
7. Esapekka Lappi (Toyota), + 36,3
8. Craig Breen (Citroën), + 50,1
9. Teemu Suninen (M-Sport), + 1:02,9 Minuten

Drucken
Bericht nach SP 13 Bericht nach SP 13 Bericht Shakedown Bericht Shakedown

Ähnliche Themen:

21.09.2018
Ilka Minor

Henning Solberg und Ilka Minor kehrten bei jener Rallye zurück in die Welt-Elite, bei der Erfahrung und Umsicht der Schlüssel zum Erfolg wurden.

28. bis 30. April 2017
14. bis 16. September 2018

WRC: Türkei-Rallye

Schnäppchen Erstes Seat-Modell feiert 65. Geburtstag

Der erste Seat 1400 wurde als Premiere-Modell der katalanischen Marke am 13. November 1953 gefertigt. Er kostete umgerechnet 705 Euro.

Rallycross-WM: News PSRX lässt komplette Saison 2019 aus

Petter Solbergs Weltmeisterteam PSRX legt 2019 eine Pause ein, Titelverteidiger Johann Kristoffersson stünde somit ohne Cockpit da.

Komfortzone Peugeot Belville 125 Allure - im Test

Mit dem Belville 125 Allure hat Peugeot einen komfortablen Großrad-Roller im Angebot, der viel Stauraum bei kompakter Größe bietet. Im Test.

Starker Auftritt Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 4WD - im Test

Der Eclipse Cross setzt bei Mitsubishi optisch neue Akzente und zielt genau in die beliebte Klasse der kompakten SUV. Wir testen die Topversion.