Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Wales Rally GB

Meeke beim Heim-Shakedown klar vorne

Kris Meeke (Toyota) markiert in Wales die erste Bestzeit vor dem wiedergenesenen Elfyn Evans (M-Sport), ein Sturmtief macht Sorgen.

Toyota-Pilot Kris Meeke war beim Shakedown zur Wales Rally GB, dem zwölften Lauf der Rallye-WM 2019, klar in Front. Der Brite markierte bei der "Generalprobe" für seine Heimrallye in allen drei Durchgängen der 4,68 Kilometer langen Prüfung Gwydir die schnellste Zeit. Beim zweiten Versuch setzte Meeke bei feuchten Bedingungen in 2:54,1 die absolute Bestzeit. Damit war er gleich 1,1 Sekunden schneller als ein Verfolgertrio: Der wiedergenesene Elfyn Evans (M-Sport) und die beiden Citroën-Piloten Sébastien Ogier und Esapekka Lappi teilten sich zeitgleich Rang zwei.

"Das hat sich gut angefühlt, in allen drei Durchgängen des Shakedowns der Schnellste [zu sein; Erg.]. Das ist gut fürs Selbstvertrauen, ich fühle mich bei diesen Bedingungen im Yaris WRC richtig wohl", blickte Meeke zuversichtlich auf die Rallye voraus. Thierry Neuville kam als bester Hyundai-Fahrer hinter Teemu Suninen (M-Sport) auf Rang sechs, WM-Spitzenreiter Ott Tänak (Toyota) ließ es ruhig angehen und rangierte mit 2,3 Sekunden Rückstand auf Platz acht.

Nach einer Zuschauerprüfung auf der legendären Rennstrecke von Oulton Park am Abend stehen von Freitag bis Sonntag 21 weitere Sonderprüfungen über eine Gesamtdistanz von 310 Kilometern auf dem Programm. "Aufgrund des Wetters wird es ein sehr schwieriges Wochenende", lautete Meekes Prognose, denn Wales wird von den Ausläufern des Sturmtiefs Lorenzo gestreift, die im Laufe der nächsten drei Tage immer wieder für Regenschauer sorgen können.

Top 10, Shakedown, Wales Rally GB 2019

 1. Kris Meeke          Toyota   2:54,1 Minuten
2. Elfyn Evans M-Sport + 1,1 Sekunden
Esapekka Lappi Citroën + 1,1
Sébastien Ogier Citroën + 1,1
5. Teemu Suninen M-Sport + 1,2
6. Thierry Neuville Hyundai + 1,4
7. Jari-Matti Latvala Toyota + 1,9
8. Ott Tänak Toyota + 2,3
9. Craig Breen Hyundai + 2,7
10. Andreas Mikkelsen Hyundai + 3,1
Bericht nach SP 10 (Tag 1) Bericht nach SP 10 (Tag 1) Solberg-Team tritt an Solberg-Team tritt an

Ähnliche Themen:

WRC: Wales Rally GB

Weitere Artikel

Die Waldrodung für das Tesla-Werk geht weiter

Urteil: Tesla darf bauen

Der US-Elektroautobauer darf auf dem künftigen Firmengelände in Grünheide (Oder-Spree) weiterhin Bäume fällen. Das hat jetzt das OVG Berlin-Brandenburg entschieden.

DS Automobiles feiert auf der Retromobile 2020 den runden Geburtstag des SM, der 1970 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und jetzt 50 Jahre alt wird.

Mit Blick auf einen möglichen MotoGP-Rücktritt erklärt Valentino Rossi, warum es 2020 gerade für ihn "sehr schwer" wird und woran er seine Entscheidung festmacht.

Schwarz, stark, schnell: So fährt sich der Porsche Macan GTS

Porsche Macan GTS – schon gefahren

Fast so stark wie der Turbo, aber knapp 20.000 Euro günstiger - das ist der neue Macan GTS.