Autowelt

Inhalt

Giftzwerg

Trägt der Mini Cooper den Zusatz „S“ neben seinem Namen, darf man einen knackigen Sportler mit 163 PS und einem ausgeprägten Hang zu Kurven erwarten.

Stefan Schmudermaier

Mit der Übernahme von Mini durch BMW kehrt wieder frischer Wind in die Traditions-Marke, mittlerweile gibt es ganze vier Motorisierungen, vom brandneuen Diesel mit 75 PS über die beiden Benziner Mini One (90 PS) und Mini Cooper (115 PS) bis hin zum ultimativen Mini Cooper S mit stolzen 163 Pferden unter der kurzen Haube.

Wir haben uns letzteres Modell gekrallt und mit dem flotten Winzling großen Spaß gehabt. Man muss nicht allzuviel Fantasie besitzen, um sich auszumalen, dass 163 PS eine mehr als ausreichende Leistung für dieses Fahrzeug sind.

Mit 1.140 Kilogramm zählt der Mini in der heutigen Zeit zu den Leichtgewichten, auf Sicherheits-Features wie ABS, Front- und Seitenairbags oder die elektronische Stabilitäts-Kontrolle DSC und weitere Helferlein muss dennoch nicht verzichtet werden.

Die Serienausstattung zeigt sich einigermaßen komplett, elektrische Fensterheber gehören ebenso dazu wie Alufelgen, Sportsitze und eine fernbedienbare Zentralverriegelung. Für 2.900,- zusätzliche Euro bekommt man das "Austrian Chili"-Paket mit Klimaautomatik, Stoff-Leder-Polsterung, 17-Zoll-Alus und mehr - ein Angebot, das wohl kaum einer ablehnen dürfte.

Last but not least der Basispreis des Mini Cooper S: für 22.200,- Euro wechselt das Geschoß den Besitzer, Fahranfänger sollten aber besser die Finger davon lassen...

Weitere Infos sowie ein Versicherungs-Beispiel und Fotos finden Sie in der rechten Navigation!

Drucken
Testurteil Testurteil Innenraum Innenraum

Mini Cooper S - im Test

- special features -

Formel 1: Interview Ricciardo sieht sich in Führungsrolle

Daniel Ricciardo soll Renault dabei helfen, sich zu verbessern. Obwohl es sportlich nicht läuft, fühlt er sich in dieser Rolle wohl.

GT Masters: Nürburgring Bachler: Nächstes Podium im GT Masters

Topleistung von Klaus Bachler im Qualifying war der Schlüssel zum nächsten Podium – P2 für den Österreicher in Porsche 911!

SUV-Benjamin Ab sofort bestellbar: Skoda Kamiq

Der Skoda Kamiq - drittes und kleinstes SUV im tschechischen Bunde - ist ab sofort bestellbar, der Einstiegspreis beträgt unter 20.000 Euro.

WRC: Deutschland-Rallye Die Route der Deutschland-Rallye 2019

Die Rallye-WM zu Gast in Deutschland – im Saarland, an der Mosel und im Hunsrück findet der zehnte WM-Lauf der Saison 2019 statt.