AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
The Car of the Year 2021 steht fest
Toyota

Toyota Yaris gewinnt, Fiat 500 und Cupra Formentor dahinter

Am Ende war es nicht mal wirklich knapp: Der Toyota Yaris sichert sich mit komfortablem Abstand die Auszeichnung zum "Car of the Year 2021" vor dem Fiat New 500 und dem Cupra Formentor.

Johannes Posch

Der Modus war heuer, aus naheliegenden Gründen, leider etwas anders als sonst: Statt einer großen Zeremonie mit Lightshow und Co. gab es einen Live-Stream. Dem Prozedere tat das keinen Abbruch. Eine 59-köpfige Jury, besetzt mit Automobil-Journalistinnen und -Journalisten aus 22 Ländern, kürte am 1. März aus den sieben Finalisten einen Gewinner. Und dieser heißt Toyota Yaris.

"Ein würdiger Sieger der diesjährigen Wahl, der sich verdientermaßen gegen sechs hochkarätige Konkurrenten durchgesetzt hat", so der Präsident von "The Car of the Year", Frank Janssen, nach Bekanntgabe der Ergebnisse.

Matt Harrison, Executive Vice President, Toyota Motor Europe: "Dies ist eine große Ehre für Toyota und ich möchte der Jury für ihre Berücksichtigung und Anerkennung danken. Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um die Leidenschaft unserer Entwicklungsteams in Europa und Japan zu würdigen. Dies ist der beste Yaris aller Zeiten, und genau wie Akio Toyoda es beabsichtigt hat, zaubert er unseren Kunden schon jetzt ein Lächeln ins Gesicht."

Hier das Endergebnis:

Toyota Yaris 266 Punkte
Fiat New 500 240 Punkte
Cupra Formentor 239 Punkte
Volkswagen ID.3 224 Punkte
Škoda Octavia 199 Punkte
Land Rover Defender 164 Punkte
Citroën C4 143 Punkte

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Wissen und Tipps rund ums schwarze Gold

Die richtige Wahl beim Motorenöl treffen

Der Markt für Motorenöle ist enorm groß und aus diesem Grund ist es für Autofahrer gar nicht so einfach, das richtige Motorenöl für den eigenen PKW zu kaufen.

5 Jahre, 150.000 km, InControl Remote und neue Wartungs-Pakete

Jaguar gewährt ab sofort 5 Jahre Garantie

Jaguar erhöht ab sofort für alle Neuwagen sein Garantieversprechen von 3 auf 5 Jahre bzw. 150.000 km. Damit ist man unter den Premium-Herstellern aktuell marktführend.

Ende nach 22 Jahren Erfolgsgeschichte

Skoda Fabia Kombi läuft aus

Der kleine Große, der Skoda Fabia Kombi, bekommt mit der neuen Generation des tschechischen Erfolgsmodells keinen Nachfolger. Gerade in Österreich war der Kompakt-Kombi überaus beliebt. Zeit für Skoda Österreich Danke und Servus zum kleinen Raumwunder zu sagen.

Worauf man als privater Verkäufer achten muss

Den Gebrauchten an Gebrauchtwagenhändler verkaufen

Wer sein Fahrzeug von privat verkaufen möchte, hat den Vorteil, dass er oder sie selbst über den Preis bestimmen kann. Allerdings besteht die Gefahr, dass mangels Erfahrung der Verkauf nicht so verläuft wie gewünscht. Deshalb sollten sich unerfahrene Verkäufer lieber an einen seriösen Gebrauchtwagenhändler wenden. Aber wie findet man diesen?

Brutalo-Track-Toy auf Basis des neuen MC20

Maserati Project24: der MC12 Corsa-Nachfolger

Der Codename Project24 hat es in sich. Dahinter versteckt sich bei Maserati ein auf 62 Einheiten limitierten Supersportwagen. Der soll laut der Italiener "die grenzenlose Performance der Marke auf ein neues Adrenalinniveau" heben.

Ein akustischer Reiseführer für Sternfahrer

Mercedes präsentiert den "Tourguide"

Passend zur Haupturlaubszeit ist der neue Mercedes me Dienst "Tourguide" als Teil des "MBUX Voice Assistant" verfügbar. Der akustische Reiseführer liest auf Wunsch wissenswerte Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute auf deutschen Autobahnen vor. Weitere Länder sollen folgen.